Alle Artikel mit dem Schlagwort: Leben in Griechenland

Tierschutzvereine auf Kos im Winter

Wie viele von euch wissen, wird ja Tierschutz in südlichen Ländern nicht gerade großgeschrieben, so leider auch nicht auf Kos. Im Sommer werden viele Tiere von den Touristen in den Hotels oder Tavernen versorgt, im Winter haben jedoch (fast)alle Hotels geschlossen und nur wenige Restaurants sind geöffnet – davon wiederum versorgt  nur ein Bruchteil die Tiere im Winter. Wir haben hier auf der Insel drei Vereine, die sich ohne jegliche Unterstützung von der Gemeinde oder Staat finanzieren und somit auf Spenden angewiesen sind. Bei „Kittys of Kefalos“ handelt es sich um ein englisches Ehepaar, Michaela und Kelvin, das seit 2003 auf der Insel ist. In ihrer neuen Heimat stellten sie schnell fest, dass sich niemand um die vielen streunenden, und besonders um die kranken Katzen kümmert, was sie fortan soweit wie möglich übernahmen. Als es immer mehr Miezen wurden und sich ihr Engagement herumsprach, gründeten sie schließlich den Tierchutzverein „Kittys von Kefalos“. Momentan befinden sich 85 Katzen in der Obhut von Michaela und Kelvin. 20 weitere werden im Dorf versorgt. Vangelis von ZOEK- Friends of the …

Weihnachten und Silvester auf Kos

Für die Griechen ist Ostern definitiv das wichtigere Fest, für mich ist es allerdings Weihnachten. An sonstigen  Feier- und Festtagen im Jahr müssen wir meistens arbeiten und so genießen wir Weihnachten im Kreise der Familie umso mehr. Wir feiern Weihnachten immer aus einem Mischmasch von deutschem und griechischem Kulturgut. Als die Kinder noch nicht schulpflichtig waren, haben wir Weihnachten immer in Deutschland bei meinen Eltern verbracht. Sie sind somit auch mit den deutschen Traditionen groß geworden und das haben wir dann auf Kos weitergeführt. Früher haben wir in der Vorweihnachtszeit  auch immer ganz fleißig Plätzchen und Kekse gebacken, die griechische Familie „Melomakarona“ (Gebäck mit Honigsirup) und diese selbstgebackenen Köstlichkeiten haben wir dann in der Familie und Freunden ausgetauscht. Und natürlich haben wir in der Adventszeit viel gebastelt. Nachdem ich aber nun die letzten Jahre die Wochen vor Weihnachten immer in Deutschland verbringe, die Kids das alles nicht mehr soooo spannend finden, haben wir schon lange nicht mehr gebacken – nur basteln findet zumindest meine jüngere Tochter noch akzeptabel. In den meisten Familien hier wird der …

Saisonende

Nun ist es wieder so weit, die Saison ist zu Ende – für mich zumindest – die letzten Charterflüge verlassen am 06.11 die Insel.  Und somit sind danach auch alle Hotels (bis auf wenige Ausnahmen in Kos Stadt) geschlossen. Mich wundert es jedes Jahr auf  ein Neues, dass viele Gäste nicht wissen, dass die meisten griechischen Inseln eine reine Sommerdestination sind und z.B. Kos mit Direktflügen  nur bis Ende Oktober/Anfang November zu erreichen ist. Im Winter gibt es nur Verbindungen mit Zwischenstopp in Athen. Von da aus geht es dann je nach Wochentag 2-3 mal täglich weiter nach Kos. Durch lange Wartezeiten am Athener  Flughafen bis zum Weiterflug nach Kos ist man dann gerne mal 12 Stunden unterwegs,  bis man von der Keksinsel runter bzw. wieder rauf ist. Schon ab ca. 20. Oktober wird es ruhiger auf der Insel und die ersten Tavernen, Geschäfte, Cafés und Hotels schließen bereits.  Auch Ausflüge in die Türkei oder umliegenden Inseln finden oft nicht mehr statt.  In der letzten Oktoberwoche laufen auch viele Hotels nur noch auf Sparflamme: Die …

Die 10 Touri Gebote

Auch wenn genügend Liegestühle vorhanden sind, bitte immer reservieren. Wichtig ist bei der Reservierung, diese vor 8.00 Uhr vorzunehmen, um auch viel vom Urlaubstag zu haben. Zu Punkt 1: Bitte vergesst nicht beim Reservieren, die Handtücher mit den neumodischen Klammern zu befestigen. Bitte auch passend zur Handtuchfarbe. Farbliche Diskrepanzen wirken sich sonst langfristig auf das Augenlicht der Einheimischen aus. Leichte Strand Bekleidung reicht wirklich überall aus. Oberbekleidung wird in Restaurants, Bars, Stadtbesuchen völlig überbewertet. Wichtig für die deutschen Touristen ist jedoch als optisches Highlight und „warumauchimmer“ Socken in den Sandalen zu tragen. Jeder, der in südlichen Gefilden der Erde lebt hat eine Zusatzausbildung als Wetterfrosch und kann eure Fragen nach dem Wetter für die nächsten 2 Tagen, Monaten oder Jahren treffsicher voraussagen.  Alle Südländer sprechen alle Sprachen und natürlich sämtliche Dialekte. Man muss im Ausland keinerlei Fremdsprachenkenntnisse mitbringen.  Wenn die Einheimischen euch nicht verstehen, ist das reine Bösartigkeit, lasst euch da nix reinreden. Wichtig ist auch, dass ihr in eurer Urlaubszeit immer den gleichen Tisch im Restaurant oder an der Bar belegt. Und immer die …

Griechisches Schulsystem

Nun ist tatsächlich offiziell: Meine 16 jährige Tochter geht für das neue Schuljahr nach Deutschland, um dann dort 2019 ihr Abitur zu machen. Nicht einfach als Mama, wenn die Grosse schon so früh das Haus verlässt, aber ich weiß, dass es die richtige Entscheidung ist. Melina hegt schon seit Jahren den Wunsch in Deutschland das Abitur zu machen. Die Entscheidung kann ich sehr gut verstehen, denn das Schulsystem ist hier sehr marode und veraltet: Die Grundschule zieht sich in Griechenland über 6 Jahre, dann kommen 3 Jahre Gymnasium entspricht unserer Gesamtschule, dann 3 Jahre Lykeio, was dann mit der Abiturprüfung abgeschlossen wird. Verschiedene Schultypen gibt es hier nicht, und somit auch keine unterschiedlichen Schulabschlüsse. Schon bei der Einschulung beginnt der Ernst des Lebens: Der komplette Jahrgang wird hier eingeschult, Melina ist im Dezember geboren und wurde mit 5 Jahren als jüngste in ihrer Klasse eingeschult. Kann- Kinder gibt es nicht – es besteht zwar die Möglichkeit das Kind später einzuschulen, jedoch kann man es dann nicht weiterhin in Kindergarten bzw. in die Vorschule schicken. Das …

Schlemmen wie die Griechen

Wo ihr (meiner Meinung nach zumindest) gut essen könnt, hab ich ja schon in meinem Blog Beitrag Lieblingsrestaurants erwähnt. Foodblogger werde ich wohl in diesem Leben nicht mehr. Seit Monaten möchte ich diesen Artikel fertigstellen, aber es ist jedes Mal das Gleiche: Wir gehen essen mit Freunden, und wenn dann alle Teller leer sind, fällt mir wieder ein, dass ich das Essen ja fotografieren wollte 🙂 Hier nun doch (endlich) die Lieblingsgerichte wenn wir mit Freunden Essen gehen, was natürlich je nach Taverne variiert und natürlich fast unendlich erweiterbar ist 🙂   Darf niemals fehlen. Die griechischen Tomaten schmecken einfach zu lecker.           Fava, ist ein Püree aus gelben Erbsen und wird als Beilage oder Brotaufstrich wie Tzatziki gegessen.       Mit Käse gefüllte Paprika, auch Florentiner Paprika genannt     Oft gibt es in Tavernen auch noch alternativ Tomaten- oder Kichererbsen Bällchen. Oder ganz klassisch natürlich die Fleischbällchen.     Panierter, gebratener Käse: Saganaki     Fischplatte, oft mit Oktopus und Shrimps       Schweine- oder Hühnchenfleischspieße   …

Die Griechen

Da lebt man schon so lange hier, denkt dass man die Mentalität der Griechen bzw. der Koer (Einwohner von Kos) genau kennt, aber wenn man das Ganze schriftlich verpacken soll, fehlen einem die Worte. Generell denke ich,  es gibt mit Sicherheit einen Mentalitätsunterschied zwischen Festland und den Inseln, sowie sich auch die Inseln als solches unterscheiden. Aber manches haben sie mit Sicherheit gemeinsam: Weltweit bekannt sind sie für ihre Gastfreundschaft und Kinderliebe, und dieses Klischee kann ich mehr als bestätigen: Griechen ist ausgiebiges, gemeinsames Essen wichtig als auch die Familie. Beides zusammen ergibt eine Kombination von Komik und Tragik: Man geht immer hungrig zu Familienfeiern, richtig hungrig- die beste Vorbereitung ist eine Nulldiät über mehrere Tage. Angebotenes Essen oder Trinken abzulehnen geht nicht-, es wird schlichtweg nicht akzeptiert, die Gastgeber sind tödlich beleidigt oder durch den mangelnden Hunger wird einem eine schlimme Krankheit unterstellt. Der gesunde Appetit wird einem hier sprichwörtlich schon in die Wiege gelegt: Wenn griechische Babys nicht schlafen, müssen sie essen. Immer. Meine beiden Töchter hatten im Babyalter Ähnlichkeit mit Knödeln. (hat …

Frühling

Der Frühling auf Kos ist meine Lieblingsjahreszeit. Von ca. April bis Oktober regnet es nicht auf der Insel und alles ist deswegen trocken und dürr. Im Frühjahr hingegen blühen die wilden Blumen auf den Wiesen und die Natur zeigt sich in einem satten Grün. Besonders schön finde ich die Monate April und Mai. Die Insel erwacht so langsam aus ihrem Winterschlaf: Hotels, Cafes und Restaurants beginnen mit dem Frühjahrsputz, kurz bevor die ersten Charterflüge auf der Insel landen. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 25 Grad. Gerade richtig, um mit der Familie ausgedehnte Spaziergänge und Radtouren zu unternehmen. Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge gibt es genügend. Egal ob am Strand entlang, in den Bergdörfern, den kleinen Seitengässchen der Stadt oder auf einsamen Ziegenpfaden.   Die Strände sind noch menschenleer, nur manche Griechen baden schon. Mir persönlich ist das etwas zu kalt – die Wassertemperatur liegt bei nur 15 Grad. Frühling auf Kos heißt jedoch auch für mich Arbeitsbeginn: Viel zu schnell vergehen die Monate von Januar bis März, in denen ich „Urlaub“ habe. Und wie jedes …

Verkehrsregeln

Wer sich im deutschen Straßenverkehr zurechtfindet wird auch auf Kos keine Probleme haben. Die Straßen sind teilweise etwas schmaler, jedoch ist die Hauptstraße die Kos und Kefalos miteinander verbindet, so breit, dass sie zwar einspurig verläuft, teils aber dreispurig genutzt wird. Die Ortsschilder sind sowohl in griechischer als auch in lateinischer Sprache, hängen aber etwas tiefer als in Deutschland, also in Brusthöhe 😉 Falls man mal eine Abzweigung verpasst hat, hat man genügend Möglichkeiten wieder umzudrehen. Richtig verfahren kann man sich nicht. Auch ein Navi ist somit eigentlich unnötig. Höchstgeschwindigkeit ist 70 km/h außerhalb der Ortschaften. 40km/h innerhalb der Ortschaften. Alkoholgrenze liegt 0,5% bei Autos und bei Zweiräder 0,0% Die Verkehrsregeln im Kreisverkehr sind umgekehrt wie in Deutschland: Wer in den Kreisverkehr reinfährt hat Vorfahrt – also gilt dort die schlichte rechts vor links Regelung. Es gibt keine fest installierten Radarstationen, jedoch werden häufiger Geschwindigkeits-, Fahrzeug- oder Alkoholkontrollen durchgeführt. Strafzettel müssen bezahlt werden! Auch wenn sonst die Uhren hier etwas langsamer ticken, aber beim Geld eintreiben sind die Griechen schnell 😉 sehr schnell. Tankstellen gibt …

Fortbewegungsmittel

Mit dem Fahrrad: Der Norden der Insel ist flach, in Kos Stadt gibt es viele Fahrradwege und man kann von Kos Stadt parallel zur Hauptstraße am Meer entlang nach Tigaki und Marmari zu den schönen Sandstränden fahren. Von Marmari aus muss man jedoch auf die stark befahrene Hauptstraße ausweichen. Richtung Zia, Antimahia, Kardamena und Kefalos ist es dann recht bergig und bei sommerlichen Temperaturen dann doch sehr anstrengend. Natürlich gibt es auch Mountain Bikes zu mieten, ebenso geführte Touren durch die „Pampa“ der Insel und der Nachbarinseln. Quads/Roller: Ich finde es immer schon fast ein wenig wahnsinnig, wenn sich die Touristen ohne jegliche Fahrpraxis hier einen Roller, ein Quad oder ein Buggy mieten. Auch meine Freunde die mich regelmäßig aus Deutschland besuchen, erhalten von mir ein Quad-, Rolle-r oder Buggy-Fahrverbot. Zuviel Unfälle mit fatalen Folgen habe ich leider schon miterlebt. Die Ursachen sind meist Unerfahrenheit der Touristen, starke Seitenwinde, rutschige Straßen aufgrund von Sand als auch aufgeweichtem Teer durch die Hitze. Und natürlich auch durch Fremdverschulden. Bei vielen Vermietungen ist auch der entstandene Schaden am …