Eigentlich wollte ich ja keinen aktuellen Artikel über das Erdbeben schreiben, sondern später einen Beitrag über den Aufbau und die Rekonstruktion einiger Gebäude und Monumente.
Aber nachdem die Medien wieder Mist erzählen, viele Gäste auch den Fokus nur auf das Schlechte und Zerstörte legen, doch nun hier ein paar klärende Worte:
Es ist richtig, die Erde hat gewackelt, und zwar richtig. Ich wohne oberhalb von Kos Stadt, nur wenige Meter Luftlinie vom Asklepion entfernt.
Auch ich bin sehr erschrocken und voller Panik zu meiner Tochter ins Zimmer gerannt und nachdem wir nach einem kurzen „Hauscheck“  keine großen Schäden feststellen konnten , haben wir uns natürlich sofort bei Freunden nach deren Wohlbefinden erkundigt.
Die restliche Nacht war kurz, da des immer noch Nachbeben gab und man ja auch nicht weiß, ob es nochmals zu einem gewaltigen „Ruckeln“ kommt.
Schon nachts wurde bekannt, dass das Dach einer Bar einstürzte, 2 Menschen dadurch starben, einige Gebäude beschädigt wurden und das Minarett einstürzte.


Auch war das Meer kurzweilig aufgewühlt und viele Einwohner von Kos Stadt fuhren mit den Autos weg vom Meer Richtung Berge.
Am nächsten Morgen, dann die Gewissheit, dass 2 der ca. 210 Hotels der Insel evakuiert wurden und die Gäste in anderen Hotels untergebracht wurden.
Auch brach natürlich bei einigen der Touristen sowie der Einheimischen Panik aus, da es zudem ja noch mitten in der Nacht geschehen ist  und das Ausmaß an Rissen an den Gebäuden nur schwer festzustellen war.
Aber bei den meisten hat sich die Situation beruhigt, die Reiseveranstalter checkten alle Hotelanlagen und buchten Gäste in andere Hotels um, und für die nicht zu beruhigen waren, wurde nach Rückflügen gesucht.
Der Flughafen war aus Sicherheitsgründen bis um die Mittagszeit gesperrt, was natürlich zu einigen Verspätungen führte (bei Streiks oder technischen Defekten der Maschinen, oft gravierender als gestern)
Gestern Abend, nicht mal 24 Stunden nach dem Beben, waren einige Straßen der Innenstadt gesperrt, um ungestört Aufräumarbeiten durchzuführen.
Viele Geschäfte und Cafés hatten geschlossen. Die Bar mit dem eingestürzten Dach großräumig abgesperrt. Die Fähren legten in Kefalos an.
Heute Abend in Kos Stadt:
Die Straßen in der Innenstadt sind alle befahrbar, als auch die Hafenstraße. Die größte Kirche der Stadt, die Ag. Paraskevi, abgesperrt als auch ein Teil des Marktplatzes, wo das Minarett stand. Markthalle, als auch alle Geschäfte, Cafés und Restaurants in der Altstadt geöffnet.

Es macht mich somit unendlich wütend, wenn fast alle Medien schlichtweg Unwahrheiten erzählen über die Situation vor Ort.
Auch Augenzeugen auf Kos, die eingestürzte alte Mauerteile und 2 von Trümmern erdrückte Autos vergleichen mit dem Ausbrechen eines Krieges, da könnte ich in den PC springen. Bekannt ist, dass die Menschen immer sensationsgeiler werden und auch oft auch immer nur das Negative sehen, die Realität, das Schöne, das Wesentliche und das eigentlich Wichtige bei solchen Sachen verloren geht.
Ich möchte das Ganze nicht verschönern, natürlich gibt es auch einige kleine Geschäfte als auch Privathäuser, die im Fundament Risse haben, dass sie erstmal nicht bewohnbar sind und erst Gutachten erstellt werden müssen. Aber auch das wird in absehbarer Zeit erledigt sein.
Und zwei Menschen die durch das Unglück ihr Leben verloren, als sie ihren wohlverdienten Urlaub genießen wollten, ist tragisch und bedauerlich.
Aber Panik zu verbreiten, liebe Medien und tragikliebende Menschen wäre angebracht, wenn ein Hotel eingestürzt wäre, der Hafen so zerstört, dass Fähren nicht mehr anlegen könnten und somit die Versorgung der Insel nicht gewährleistet wäre oder der Flughafen so beschädigt wäre, dass Flugzeuge hier weder landen noch starten könnten.
Aber Fakt ist,  2% der Insel wurden massiv beschädigt, und nach 36 Stunden eine normale Operation für den Tourismus wieder hergestellt.
Und falls der Ablauf in eurem Hotel nicht so reibungslos ablief, wie ihr euch es gewünscht habt, glaubt mir weder die Reiseleiter der Veranstalter, noch die Hotelangestellten sind Erdbeben geprüft, da ein Erdbeben dieser Stärke es schon seit 1933 nicht mehr gegeben hat.
Und wenn ihr darüber nachdenkt,  aufgrund dessen bei der Fluggesellschaft wegen Verspätung oder der Nacht im Freien bei den Hotels Regress einzufordern, geht es euch immer noch gut. Andere für Naturkatastrophen verantwortlich zu machen- was für ein Blödsinn!
Und an die Journalisten, die nur aufgrund der Auflage so einen verlogenen Mist schreiben: Chapeau, wenn ihr nachts ruhig schlafen könnt, obwohl ihr mit den Ängsten der Urlauber spielt und die Existenz der gesamten Einwohner der Insel Kos mal wieder (wie auch bei der Flüchtlingskrise) auf′s Spiel setzt.

 

 

 

Advertisements

57 thoughts

  1. Ich glaube auch, dass zu viel bad news verbreitet werden! Ich gucke mir es gar nicht an. .
    Freuen uns auf unseren Urlaub auf KOS ab ende August! Und wir helfen auch beim aufräumen, wenn Not am mann ist!
    LG petra

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr treffend geschrieben! Ich hoffe, die Hetzerei und Lügerei der Presse findet schnell ein Ende!! Ich freue mich jedenfalls sehr auf meinen nächsten Urlaub auf Kos im Oktober😊😊

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Anja,ich hoffe du bist nicht böse hab den Link zu deinen Beitrag bei Holidaycheck Reiseforum Kos mit reingesetzt. Ich bekomme auch ein Hals ,wenn ich die Presse lese oder sehe. Ich drücke den Bewohnern die Daumen das alles sich schnell berückt und ihr die notwendige Kraft und Ruhe für den Aufbau habt.Wir kommen defenitiv Ende August

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Kerstin. Nein, darf gerne geteilt werden. Unsere Gäste sollen wissen wie die Lage vor Ort ist, und es keine Einschränkungen mit sich bringt, wenn man hier seinen Urlaub verbringt.

      Gefällt mir

  4. Danke für den ausführlichen Artikel.
    Endlich ein konkretes und ausführliches Bericht über die Situation nach dem Beben.
    Ich wünsche den Menschen auf Kos Kraft und Durchhaltevermögen bei der Beseitigung von Schäden.
    Ich freue mich auf mein Kos Urlaub im Oktober.
    Wünsche alles gute und bis bald auf Eure schönen Insel.

    Gefällt 1 Person

  5. Vielen Dank für die Info! Wir fliegen am 7.8.-nach Kos und freuen uns schon sehr darauf. Wir haben die Bilder gesehen und bemerkt, dass es fast nur gleiche Gebäude sind, die fotgrafiert wurden. Danke nochmal für deinen blog. Lg Barbara

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo! Mein Name ist Thomas! Meine Familie (zwei Buben im Alter von 3 und 6 Jahren und meine Frau) fliegen morgen von Wien nach Kos. Wir lassen uns nicht einschüchtern. Weder durch Medien noch durch Zurufe aus näherer Umgebung!
    Wir freuen uns auf einen entspannten Urlaub.

    Gefällt 2 Personen

  7. Hallo, vielen Dank für die ausführliche Berichterstattung. Nichts desto trotz sind wir doch etwas beunruhigt, gerade da gestern ja wieder ein Nachbeben war u einige Gäste wieder die Nacht draußen verbracht haben. Eigentlich wollten wir uns auch von den sehr negativen Berichterstattungen unseren geplanten Urlaub, inTigaki, nicht vermiesen lassen, aber… Ist es richtig, dass man Ausflüge nicht unternehmen sollte, wir fahren ja schließlich auch nach Kos um Land und Leute kennenzulernen. Wäre es möglich, dass Du uns die nächsten Tage auf dem Laufenden hälst?

    Viele Grüsse

    Gefällt mir

    1. Hallo Arnolds,
      ja es ist richtig, dass es gestern ein Nachbeben gab. Jedoch war sehr schnell vorbei. Ich kann nur versuchen euch zu beruhigen, aber jeder geht mit der Sache auch anders um. In erster Linie ist wichtig, dass ihr euren Urlaub ohne Sorgen und Ängste genießen könnt, aber ich kann euch die Unruhe leider nicht abnehmen, aber ich werde euch gerne in ein paar Tagen mit einem neuen Bericht und Fotos informieren.
      Sonnige Grüße
      Anja

      Gefällt mir

  8. Hallo Anja,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Es wäre sehr schön, wenn Du uns nochmal demnächst einen Kurzbericht zukommen lassen könntest. Ist den irgendetwas passiert nach bzw. durch das Nachbeben, hoffe nicht. Die Sorgen kannst Du uns nicht nehmen, aber es hilft ungemein, von jemanden der vor Ort ist, etwas Realistisches zu hören. Ich gehe davon aus, dass wir unseren geplanten Urlaub antreten werden, derzeit noch mit gemischten Gefühlen, die aber hoffentlich bald weniger werden.

    Viele Grüße!

    Gefällt 1 Person

  9. Hallo, wir fliegen nächsten Sonntag mit unseren zwei Kindern (2 u. 3 Jahre alt nach Kos/Marmari) natürlich hat uns die Nachricht erschüttert und wir hatten auch unsere Bedenken…ich habe immer noch ein mulmiges Gefühl, jedoch hat mich dein Artikel sehr beruhigt und ich bekomme langsam meine Urlaubsvorfreude zurück – DANKE dafür!!! – es wäre jedoch toll in den nächsten Tagen nochmal ein paar Infos von dir zu erhalten zudem du ja vor Ort bist und sicherlich den BESTEN EINDRUCK hast was gerade abläuft…zumal ich auch von den Medien enttäuscht bin immer nur das Gleiche zu hören.

    Also DANKE und es wäre toll nochmal ein Update zu bekommen bevor wir fliegen – freue mich jedoch mit meiner Familie einen tollen Urlaub auf Kos zu verbringen.

    LG
    Astrid

    Gefällt 1 Person

  10. Hallo alle zusammen,
    wir(Mama/Papa und 3 kids) sind gerade auf dem Weg zum Flughafen, und steigen 14:30 Uhr in unseren Flieger nach Kos (Tigaki). Wir freuen uns auf unseren Urlaub und es beruhigt ungemein diese Berichte zu lesen. Vielen Dank dafür.

    Gefällt 1 Person

  11. Hallo Anja,
    wir sind auch, durch deinen Artikel, etwas beruhigter. Danke dafür 🙂
    Wir fliegen am Mittwoch nach Kos. Und uns würde es brennend interessieren ob es seit Samstag weitere Nachbeben gegeben hat?
    Da wir Nachwuchs erwarten ist es für uns um so wichtiger die Lage vor Ort von Dir mitgeteilt zu bekommen. Und zweitens sind es unsere Flitterwochen 😉
    Ich DANKE Dir vielmals für deine Antwort.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Andreas,
      Ersmal Glückwunsch zum erwarteten Nachwuchs und zur Hochzeit. 🙂
      Es gibt immer mal wieder Nachbeben, auch gestern, aber nicht fühlbar, sondern messbar auf der Skala mit einer Stärke von ca. 3.
      Auch Freunde und Bekannte haben außer diesem „großen“ Nachbeben am Samstag mit 4,6 nichts mehr gespürt. Auch dieses Nachbeben war vorbei sobald man es realisiert hatte 😉
      Lasst euch nicht verunsichern.
      Meldet Euch gerne nochmal wenn ihr hier seid.
      Liebe Grüße
      Anja

      Gefällt mir

  12. Hallo Kosblogger!
    Erst einmal Danke für Deine ausführliche Info! Ich finde es super, dass Du Dir die Zeit genommen hast die Fakten zusammenzufassen. Ich war die letzten 4 Jahre im „Familiy life Blou Lagoon Village“ (ehemals PURAVIDA..) in der Nähe von Kefalos und komme Ende September nun schon das 5 Jahr in Folge weil es mir dort so gut gefällt. Als ich letzten Freitag von dem Beben hörte war ich natürlich auch erst mal geschockt, da ich in der Vergangenheit dort sehr nette Menschen kennenlernen durfte und mir natürlich Sorgen um deren Wohlergehen gemacht habe. Aus diversen Posts habe ich entnommen, das es diesem Bereich wohl weniger bis keine Schäden gegeben hat. Kannst Du das bestätigen? Ich freue mich schon das Ganze Jahr auf den Urlaub und das Wiedersehen mit meinen Freunden; das und lasse mir nicht vermiesen

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Martin,
      absolut richtig. Außerhalb von Kos Stadt gab es keine Schäden und Beeinträchtigungen, von daher steht auch dem 5. Besuch auf Kos nichts im Wege.
      Ich wünsche euch eine gute Zeit hier auf der Insel.
      Liebe Grüße
      Anja

      Gefällt mir

  13. Liebe Anja, zufällig bin ich auf deinen Blog gestossen. Vielen Dank für deinen „Vor Ort“ Bericht. Man liest so viel und ist verunsichert. Wir kommen dennoch im September wieder auch wenn wir vermutlich umbuchen müssen da unser Hotel nach dem Beben geschlossen ist. Ausgerechnet das Continental aber was solls hauptsache wir sind wieder auf unserer Lieblingsinsel. Dein Blog ist wirklich Super und Informativ nochmals Danke und bitte so weitermachen LG Kerstin aus HL

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kerstin,
      vielen Dank für deine lieben Worte. Ja, das mit dem Continental Palace ist sehr traurig. Ich kenne das Personal und Management schon seit vielen Jahren. Ich bin mir sicher, dass ihr trotzdem wieder einen schönen Urlaub auf Kos verbringen werdet.
      Sonnige Grüße
      Anja

      Gefällt mir

  14. Ich muss sagen uns hast du auch beruhigt und wenn dann sich mal die Nachrichten anschaut, merkt man das zb immer wieder das gleiche zerstörte Haus sieht und das die seriösen Sender wie ZDF nur einmal drüber berichtet hat und nicht wie andere den weltuntergang präsentiert. Jetzt hoffe ich mal das die Erde nicht wieder bebt und wir alle einen super Urlaub haben

    Gefällt 1 Person

  15. Hallo Anja, auch ich möchte mich bedanken für deine realistischen Bericht. Wir fliegen morgen mit 4 Kindern und waren bis jetzt sehr beunruhigt. Nicht mal das packen war eine Vorfreude. Zumal uns auch die ganze Familie und Freunde gesagt haben, wir spinnen jetzt dort hinzufliegen. Habe heute noch mot dem Hotel telefoniert und die meinten dass man alldauernd wieder ein kleines Beben spürt und viele Gäste Angst haben. Wir hoffen jetzt mal, dass bis morgen nicht mehr so viele Beben zu spüren sind und vorallem dass wir die Nächte nicht draussen verbringen müssen. Hoffe wir können unseren ersten Urlaub auf Kos geniessen.
    Danke dir nochmals dass du dir die Zeit genommen hast uns zu beruhigen.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Simona

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Simona,
      freut mich sehr, wenn ich euch etwas die Angst nehmen konnte.
      Ich wünsche euch einen guten Flug und meldet euch nochmal wenn ihr hier seid. In welches Hotel geht ihr denn?
      Liebe Grüße
      Anja

      Gefällt mir

      1. Wir gehen ins Kipriotis Village. Kennst du das?
        Stimmt es dass es diese Nacht wieder ein Beben der Stäke 4.1 gegeben hat? Hast du es arg gespürt?
        Ich melde mich gerne wenn wir da sind und die ersten Eindrücke gewonnen haben.
        Liebe Grüsse

        Gefällt mir

      2. Hallo Simona,
        laut Medien gab es ein Beben. Aber weder ich, noch Familie oder Freunde haben was gemerkt 😇 Das Kipriotis Village kenne ich, aber mir ist nicht bekannt dass es dort zu Beinrächtigumgen gibt. Läuft alles normal. Freut euch auf euren wohlverdienten Urlsub.
        Ganz liebe Grüße
        Anja

        Gefällt mir

  16. Liebe Anja. Wir haben nun den ersten Tag im kipriotis verbracht und das ganz ohne ein Beben 😄🖒. Wir geniessen es und müssen uns noch etwas an die Hitze gewöhnen 😎😄. Habe noch eine Frage: Wir möchten gerne ein Auto mieten für einen Tag. Sehen wollen wir den Pfauenwald und Zia und gerne noch an einen schönen Sandstrand welcher nicht so überfüllt mit Leuten ist. Kannst du uns einen empfehlen? Habe schon vom Paradise Beach gehört… denkst du diese drei Sachen sind von unserem Ort aus gut möglich in einem Tag?
    Liebe Grüsse
    Simona

    Gefällt mir

    1. Hallo Simona,
      freut mich sehr zu hören, dass Ihr Euren Urlaub in vollen Zügen genießt 🙂
      Klar, schafft ihr euren geplanten Ausflugsziele an einem Tag, ich würde mit Strand anfangen in Kefalos.
      Paradise Beach ist nicht unbedingt mein Favorit, sehr laut aufgrund von einer Wassersport Station und überfüllt. Mir gefällt sehr gut Magic Beach oder Camel Beach- beide in Kefalos.
      Auf dem Rückweg dann an Plaka vorbei und dann nach Zia.
      Viel Spaß weiterhin
      Anja

      Gefällt mir

    1. Hallo Cornelia,
      wie schon im Blogartikel erwähnt gab/gibt es außerhalb von Kos Stadt weder Beschädigungen noch Beeinträchtigungen. 😊
      Ich wünsche Eich einen tollen Urlaub auf Kos.
      Liebe Grüße
      Anja

      Gefällt mir

  17. Hallo Anja,
    wir fliegen am 20.August nach Kos. Kennst du das Hotel Mastichari Beach? Dort sind wir untergebracht. Uns ist auch etwas mulmig und ich bin am überlegen, ob ich umbuchen soll. Andererseits hat mich dein Bericht etwas beruhigt. Es wäre schön, gute Neuigkeiten von Kos zu hören.
    Danke für deinen Bericht.
    Viele Grüße aus Baden-Württemberg
    Sylvia

    Gefällt mir

    1. Hallo Sylvia,
      es wäre schade, wenn ihr umbuchen würdet. Wie in meinem Folgeartikel „6 Tage nach dem Beben“ erwähnt, ist außerhalb von Kos Stadt gar nix passiert. Das Hotel Masihari Bay somit auch in keiner Weise betroffen. Freut euch auf ein nettes Hotel in direkter Strandnähe 😊
      Liebe Grüße
      Anja

      Gefällt mir

    2. Liene Sylvia. Ich kann dich beruhigen. Wir sind seit Dienstag in Kos und haben nur 1x win 2 Sekunden Beben eelebt in der Nacht. Es war nicjt schlimm und ist jetzt auch schon 2 Tage her. Jetzt istbgar nichts mehr. In deiner Hotelgegend ist es sowieso viel unwahrscheinlicher dass ihr etwas spürt. Ihr könnt es also sicher voll geniessen.
      Liebe Grüsse
      Simona

      Gefällt 1 Person

  18. Hallo ihr lieben… wir sind gestern Abend leider wieder zurück in Zürich gelandet. Wir waren 11 Tage in lambi, 4 km von kos Stadt entfernt, im aeolos Beach Hotel! Es waren super tolle Tage auf Kos. Wir haben alles unternommen was wir uns fürs 1. mal Kos vorgenommen hatten.
    Am 8.8. um ca 11uhr Vormittag hat uns ein Nachbeben überrascht. Es war spürbar u sehr komisches Gefühl, aber es war auch nur 2-3 Sekunden! Aber in keiner Sekunde haben wir dann deswegen den Aufenthalt auf kos bereut!
    Ich wünsche allen die noch ihre Ferien auf kos vor sich haben, eine tolle Zeit, mit Sicherheit viel Sonne u super netten Menschen.
    Liebe Grüsse…
    Lissy+ Mann+2 Jungs

    Gefällt 1 Person

  19. Nochmals vielen Dank für den aufschlussreichen und sehr hilfreichen Blog!
    Unsere Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub in Kos ist weiterhin ungebrochen.:o)

    Über einen Punkt haben wir bis jetzt leider nichts mehr in Erfahrung bringen können…
    Wie sieht es mit dem Fährhafen auf Kos aus?
    Ist dieser wieder in Betrieb, oder wird von den Fähren weiterhin Kefalos angelaufen?

    Unser Trip sieht eine Fährüberfahrt von Rhodos nach Kos, mit einem anschließenden Transfer zum Hotel, vor.
    Der geplante Transfer sollte uns natürlich am richtigen Hafen abholen kommen ;o)

    VG Chris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s