Monate: März 2018

Foto von Strand auf Kos

Wo finde ich die passende Unterkunft und wo kann ich am besten buchen?

Last Updated on Januar 24, 2021 by Anja Artikel enthält Werbelinks Über den passenden Ferienort habe ich ja schon einen Artikel geschrieben. Aber welche Unterkunft ist die Richtige für mich? Wo finde ich die besten Angebote für mein Hotel? Kos hat für meinen Geschmack für die geringe Größe der Insel zu viele Bettenburgen. – damit meine ich ein Hotel mit einer hohen Anzahl an Zimmern, Animation und meistens auch mit all-inclusive Programm. Familienhotels Hauptsächlich sind es auch diese Hotels, die Familienzimmer anbieten: Geräumige Zimmer, die das Schlafzimmer der Eltern vom Kinderzimmer trennen und so jeder seine Privatsphäre hat. Auf Kos gibt es in jedem Ferienort solche Hotels, meist mit beachtlicher Zimmer Anzahl. Das Streitthema All inklusive Meine persönliche Meinung ist, dass es mit Sicherheit Urlaubsdestinationen gibt, wo es Sinn macht eine AI Verpflegung anzubieten. Länder, die als politisch unsicher gelten, mit hoher Kriminalitätsrate, oder auch Hotels die mitten in der Pampa liegen. Eigentlich gehört ganz Europa nicht dazu, – Kos aber mit Sicherheit nicht 😉  kurze Distanzen und recht günstige Verpflegung in Tavernen machen AI  …

Festung in Antimahia von außen.

Die Johanniterburg von Antimahia

Last Updated on Dezember 13, 2020 by Anja Die Johanniterburg von Antimahia findet ihr nach dem Flughafen Richtung Kos Stadt. Direkt nach dem Militärgelände auf der rechten Seite gibt es kleinen asphaltierten Weg/ Feldweg, der euch direkt zur Festung führt. Die imposante Burg stammt aus dem 14. Jahrhundert und diente zur damaligen Zeit als Schutz vor Piraten und Osmanen sowohl auch als Wohnstadt der Johanniter Ritter. Sie galt als Knotenpunkt für den florierenden Export von Wein und Seide. Das Wappen ist bis heute über dem Eingangstor sichtbar und mit etwas Fantasie erkennt man auch die Furchen und Kerben der damaligen Schießanlagen. Nach der Machtübernahme der Türkei 1593 wurde sie von den Osmanen als Stützpunkt genutzt. Die wuchtigen Mauern hielten einigen Angriffen stand, allerdings wurden sie durch das schwere Erdbeben 1933 teils beschädigt. Auch der Innenbereich wurde damals bis auf zwei kleine Kirchen zerstört. Allerdings steht die Burg auch seit dem 19. Jahrhundert leer und hat somit für mich etwas Mystisches. Es gab auch noch eine Snackbar- ob die allerdings diese Saison wieder eröffnet, wage ich …

Fotocollage mit Fotos von Alena

Alena, die Fotografin

Last Updated on Januar 9, 2021 by Anja Heute möchte ich euch mal wieder jemanden vorstellen: Alena, eine gebürtige Tschechin kam 2008 erstmals als Touristin auf die Insel. Inzwischen sind viele Jahre vergangen, Alena ist verheiratet, arbeitet hauptberuflich in einem Geschäft und ist stolze Mutter einer 7-jährigen Tochter. In ihrer Freizeit ist Alena sehr kreativ und entzückt ihre Freunde immer wieder mit DIY Projekten, die auch mich vor Neid immer erblassen lassen 😉 Hier ihr letztes Projekt: Die Kommode vor dem Make over:               nach dem Make over:   Ich denke, ich muss euch nach diesen Fotos meine Bewunderung nicht erklären. 😉 Alena und die Fotografie   Mit der Geburt ihrer Tochter entdeckte Alena eine weitere Leidenschaft, – die Fotografie. Die Tochter als Lieblingsmotiv. Damit  hat sich Alena  zu einem richtigen Profi entwickelt. So wurde sie von “This! Magazine” einer Fotozeitschrift mit diesem Foto als Beste in der Kategorie Kinderfotografie geehrt. Urlaub, die perfekte Kulisse für ein Foto shooting Viele Freunde und auch Urlauber standen inzwischen bei Alena vor …