Allgemein

6 Tage nach dem Beben

Hier nochmals wie versprochen ein kleines Update:
6 Tage sind seit dem Seebeben vergangen und alles geht inzwischen seinen normalen Gang.
Es gibt immer noch messbare Nachbeben, jedoch haben die meisten meiner Freunde noch ich oder Familie davon was mitbekommen.
Laut der lokalen Nachrichten sind ca. 30 Häuser schwer vom Erdbeben beschädigt und unbewohnbar, jedoch ist keiner obdachlos, sondern alle bei Freunden oder Familie untergekommen.
Zwei Hotels wurden geschlossen (Continental Palace und Saint Constantine).
Die Renovierungs- und Aufbauarbeiten haben begonnen und somit  ist inzwischen einiges abgesperrt.

Touristen bummeln durch die Stadt und leider auch hier wieder festzustellen, dass die meisten das Objektiv auf die minimale Zerstörung gerichtet haben, anstatt sich an dem Erhaltenen zu erfreuen. Einige Ausgrabungen sind ja schon mehr als 2000 Jahre alt und haben das Beben ohne Schäden überstanden.
Unser Minizug und größtes Verkehrshindernis für uns Einheimische fährt wieder 🙂
Die Ausflugsboote zu den umliegenden Buchten und Inseln laufen wieder aus (trotz verschobener Bodenplatten).
Auch die Ausflüge in die Türkei finden statt, wenn auch von der anderen Seite des Hafens. Lediglich die großen Fähren legen noch in Kefalos an.
Geschäfte, Cafés und Tavernen sind alle geöffnet.

Und nochmals: Außerhalb von Kos Stadt sind keinerlei Schäden entstanden. Somit nach wie vor kein Grund zur Besorgnis, den Urlaub auf Kos anzutreten und zu genießen.
Ich verurteile keinen, der nun mit gemischten Gefühlen den Urlaub antritt, aber wie schrieb mir eine Leserin meines letzten Artikels:
” Natürlich ist es tragisch, dass zwei Menschen hier Leben verloren haben – aber kann denn nicht überall zu jeder Zeit etwas passieren?” Und recht hat sie- nur wenn ihr natürlich beim Niesen des Zimmernachbars im Hotel oder bei einem vorbeifahrendem LKW panisch aus dem Hotel rennt, in der Annahme das dies wieder ein Erd- oder Seebeben ist, kann ich euch nur empfehlen, den Urlaub zu stornieren.
Die Angst reist mit und sitzt im Kopf, und der Effekt des Urlaubs, nämlich sich zu entspannen und zu erholen, bleibt aus.
Allen anderen wünsche ich einen tollen, abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub hier auf Kos.
Hier noch ein Spruch den die Koer seit dem Beben als Werbeslogan nutzen:

“Kos is shaken, but not stirred”.  

In diesem Sinne, genießt Sonne, Strand und die Gastfreundschaft der Einheimischen!!