Neueste Artikel

Nachaltigkeit auf Kos

Tipps zur Nachhaltigkeit im Urlaub auf Kos

Alles spricht von Nachhaltigkeit, aber was ist damit gemeint, und wie kann ich meinen Urlaub nachhaltig verbringen ??

In der Umweltdatenbank wird der Begriff nachhaltiger Tourismus wie folgt definiert:

„Als nachhaltig wird Tourismus dann angesehen, wenn er einen Umgang mit allen Ressourcen in einer Art und Weise ermöglicht, dass ökonomische, soziale und ästhetische Bedürfnisse erfüllt werden können. Gleichzeitig soll die kulturelle Integrität, essenzielle ökologische Vorgänge und die Biodiversität erhalten bleiben.“

Generell ist es auch im Alltag sehr schwierig sich immer nachhaltig zu verhalten, aber schon kleine Dinge können hilfreich sein, ohne dass die Qualität des Urlaubs darunter leidet.

Nachhaltigkeit auf Kos

 

Kos ist bereits ein nachhaltiges Urlaubsziel, zumindest was die Strände betrifft. Viele der Strände sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet und er haben die internationale Auszeichnung für Nachhaltigkeit erhalten. Die Strände werden in regelmäßigen Abständen auf die Qualität des Wassers und auf Umweltmanagement kontrolliert.

Folgende Strände wurden 2018  ausgezeichnet:

  • Gourniatis/Lakitira Resort & Village
  • Troulos/Neptune Hotels
  • Akro Chelonas/Robinson Club Daidalos
  • Pefkokefali-Agios Fokas/Oceanis
  • Lambi/Blue Lagoon
  • Marmari/Caravia Beach
  • Vouno/Mitsis Hotels
  • Bamialiki/Astir Odysseus

Strand in Tigaki, -strand mit blauer Flagge, Nachhaltigkeit auf Kos

 

Hier 10 Tipps für einen nachhaltigen Urlaub auf Kos:

Tipp 1:

Es fängt bereits mit dem Flug an.  Kos ist nicht so weit weg, somit hält sich der CO2 Ausschuss in Grenzen. Du kannst ihn aber weiterhin reduzieren, indem du so leicht wie möglich packst, denn jedes Kilo verbraucht mehr Treibstoff.
Ich glaube, jeder von uns kennt das Problem, dass man im Urlaub zu viele Klamotten dabei hat und nur die Hälfte braucht bzw. sich meist ja auch im Urlaub noch was kauft 😉

Tipp 2:
Ich weiß, dass viele von euch All- inklusive Urlaub bevorzugen, allerdings ist dies das Gegenteil von Nachhaltigkeit:
Mit All inklusive unterstützt man nur große Reiseveranstalter, aber nicht die Einheimischen.

Es ist traurig, dass viele Shops und Restaurants auf Kos jedes Jahr schließen, da sie trotz über einer Million Touristen nicht überleben können.
Als AI Urlauber ist es recht sinnlos außerhalb des Hotels regelmäßig zu konsumieren, wenn doch im Hotel alles schon bezahlt ist.  Bedeutet aber für viele Inselbewohner, die selbstständig sind, das finanzielle Aus.
Auch sind die All inklusive Hotels bei den Angestellten nicht sehr beliebt: Durch das Konzept vergessen viele Urlauber immer häufiger das Trinkgeld. Das Aufrunden an der Bar beim Bezahlen der Getränke fällt ja weg. Auch in den anderen Bereichen des Hotels gerät das Trinkgeld in Vergessenheit.

Allerdings ist es besonders in südlichen Ländern sehr wichtig:
Bei einem Durchschnittseinkommen von 800- 900 € auf 6 Monate verteilt, macht ein Jahreseinkommen von max. 5.400 dazu kommt noch ein 2-maliges Arbeitslosengeld von 350 €.
Somit ein Gesamteinkommen von ca. 6000 €.
Überflüssig zu erwähnen, dass man von so einem Gehalt, auf 12 Monate gesehen, kaum leben kann.

Ein All inklusive Programm bietet keine Garantie, dass das Buffet landestypisch ist oder es einem schmeckt.
Wer also die Küche des Landes kennenlernen möchte, zahlt sicher den einen oder anderen Euro extra, da ja die Verpflegung im Hotel schon bezahlt ist, aber es hilft der einheimischen Gastronomie.

Kos bietet sich gerade dazu an, die Insel kennenzulernen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten von Ausflügen, Sehenswürdigkeiten und leckeren Tavernen. Die Einwohner sind sehr gastfreundlich und die kurzen Distanzen ermöglichen einem viele Dinge zu entdecken und zu erleben. Es gibt tolle Strände, einsame Buchten. Ebenso antike Stätte und Kultur aber auch viele Touren zum Wandern und Radeln.
Die Insel ist fast zu schade, um nur am Pool oder am Strand zu relaxen. Kos ist ein sicheres Reiseziel und ideal für Unternehmungslustige.

Falls Du All inkl gebucht hast, frage in deinem Hotel vor dem Urlaub an, ob sie eigene Trinkgefäße akzeptieren. So vermeidest du einen großen Müllberg an Plastik oder Pappbecher. Und bitte vergiss das Trinkgeld nicht. Die Angestellten werden dir dankbar sein 🙂

Tipp 3:
Zum nachhaltigen Reisen gehört selbstverständlich Pflanzen und Tiere der Insel zu respektieren. Gott sei Dank gibt es auf der Insel keine Touristen Attraktionen mit Tieren.

Der Naturpark in Zia kann man für einen Besuch sehr empfehlen, dort werden nur heimische Tiere artgerecht gehalten.
Auch steht der Reitstall “Erikas Horse Farm” für Tierschutz und guten Umgang mit den Tieren.

Entsorge bei deinen Ausflügen und Entdeckungstouren den Müll ordnungsgemäß, auch wenn es hier manchmal etwas schwer ist, eine Mülltonne zu finden.  Nicht aufgeben, es gibt sie 😉
Aber, es dürften definitiv mehr sein!

Das Jet Ski fahren ist auf der Insel sehr beliebt, allerdings sind sie für alle Strandbesucher, Wasservögel und Fische  eine Lärmbelästigung.  Besonders  Delfine können durch den Unterwasserschall der Jet Skis stark bei der Kommunikation und Orientierung beeinträchtigt werden. Der Niederschlag der Abgase hält sich auf der Wasseroberfläche.

Tipp 4:
Kennst du schon unsere Kampagne Kos We Care??
Bitte unterstütze uns, wo du nur kannst. Gemeinsam haben wir die Chance, dass Kos sich in Sachen Nachhaltigkeit und Achtsamkeit verbessert und die Verantwortlichen auch handeln müssen.

Nachhaltigkeit, Kampagne Kos we Care

Tipp 5:
Zumindest der Norden der Insel lässt sich ohne weiteres mit dem Fahrrad erkunden (von Kos Stadt bis Marmari).  Auch sind die Busverbindungen nach Kos Stadt sehr regelmäßig und preisgünstig.
Möchtest du allerdings die Insel erobern, kann ich dir einen Mietwagen empfehlen.
Autos kann man meist über Deutschland über große Portale wie Check 24  günstig mieten.
Aber auch hier sind dir die Einheimischen dankbar, wenn du lokal buchst.

Unterstütze die lokalen Restaurants, probiere landestypische Gerichte. Wie wäre es mit Mitbringsel wie lokalem Honig, Wein oder selbst kreierten Schmuck vom Tam Tam oder goldBird Shop? Verzichte auf Souvenirs wie Muscheln, Seesterne oder ähnliches.
So wirst du ein großer Förderer der lokalen Wirtschaft und bekommst garantiert den Kontakt zu den sehr gastfreundlichen Inselbewohnern.

Tipp 6:
Versuche auch im Urlaub Müll zu vermeiden und somit zur Nachhaltigkeit beizutragen. Anstelle des Flyers kann man auch Angebote abfotografieren.
In Pyli gibt es einen Brunnen mit frischem Quellwasser. Dort kannst du deine eigene Trinkflasche während einer Tagestour auffüllen, dadurch benötigst du keine Plastikwasserflasche. Verzichte auf  Plastiktüten beim Shopping. Eine schöne Tasche findest du bei unter diesem Link 😉

Leinentasche KOS WE CARE Nachhaltigkeit

 

Tipp 7
Bitte schalte die Klimaanlage aus, wenn du dein Hotelzimmer oder Apartment verlässt, denn sie  benötigen viel Strom.

Tipp 8:
Besonders auf Kos sind die Wasser Ressourcen sehr knapp. Versuche so wenig Wasser wie möglich zu verbrauchen. Bitte verzichte auf täglich frische Handtücher im Hotel, somit wird die Wasserbelastung durch Waschmittel verringert.

Tipp 9:
Vielleicht kannst du dich an irgendwelchen sozialen Projekten im Urlaub beteiligen.  Beispielsweise als Flugpate bei einem örtlichen Tierschutzverein oder mit einer Spende bei lokalen sozial engagierten Verein.

Nachhaltigkeit Tierschutzverein auf Kos, Welpen

 

Tipp 10:
Sei ein Reisender und kein Tourist. Probiere neue Dinge aus, treffe neue Leute und hinterfrage Dinge, übernimm Verantwortung und sei ein Vorbild, somit trägst du schon automatisch viel zur Nachhaltigkeit bei.

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern“ – afrikanisches Sprichwort.

Holzfahrräder Coco Mat, Nachhaltigkeit

Coco-Mat Fahrräder auf Kos

Da beschäftigt man sich mit Nachhaltigkeit auf der Insel Kos und stellt fest: Es werden immer mehr, die sich damit beschäftigen und versuchen sich von der Menge abzuheben. Souvenir Geschäfte haben wir wirklich genug 😉

Ganz neu auf der Insel und ein Projekt ganz in meinem Sinne: Es gibt  nun Coco-Mat Fahrräder.

Direkt im Herzen von Kos Stadt, in einer kleinen Seitenstraße der Canari Straße findet man seit ein paar Tagen die Coco- Mat Holzfahrräder.  Ein kleines aber feines Business  der Besitzerin Marina.

 

Marina ist ursprünglich von Kos, hat aber lange Zeit in Athen gelebt und sich mit den Holzfahrrädern einen Traum erfüllt.

Was sind Coco-Mat Fahrräder?

Fahrräder komplett aus Holz hergestellt! Hier auf Kos werden sie in  drei verschiedenen Varianten angeboten:

  • mit 2 -Gang Schaltung
  • mit 7- Gang Schaltung
  • als E-bike.

Zur Herstellung von fünfzig Fahrräder wird nur ein Baum gebraucht. Die verbrauchten Ressourcen allerdings auch wieder hergestellt.

“Die Umwelt ist für uns eine alltägliche Quelle der Inspiration und das ohne Ausnahme. Wir lieben und respektieren die Natur. Mit jeden 100 gefahrenen Kilometer, wird auf der Insel Kos ein Baum gepflanzt.”

Natürliche, nachhaltige Quellen werden verwendet und dann wieder der Natur  zurückgegeben. Das ist das  große Anliegen der Firma Coco-Mat.

Marina ist selbstverständlich selbst sehr engagiert und organisiert mit Freunden jeden Sonntag eine Beach Cleaning Tour, wo Radeln mit einer Abkühlung im Meer und Müll sammeln verbunden wird.

Die weiteren angebotenen Coco-Mat Touren sind vielfältig und abwechslungsreich:

 

  • Da gibt die City Tour durch Kos Stadt oder zu den Thermen.
  • Eine Tour nach Marmari in Verbindung mit einem Strandausritt
  • oder lieber Radeln mit einer Weinprobe verbinden?
  • Etwas Anspruchsvolles? Dann ist die Tour nach Haihoutes das Richtige für dich.
  • Oder möchtest du die verbrauchten Kalorien gleich wieder aufstocken? Dann ist die Gastromony Tour nach deinem Geschmack, wo in Kos Stadt verschiedene traditionelle Snacks probiert werden können

Wenn du keine Tour machen möchtest, kannst du die Fahrräder auch nur ausleihen und mit dem Coco-Mat Holzfahrrad für ein paar Stunden über die Insel cruisen. Neidvolle Blicke der anderen werden dir dabei sicher sein 🙂  Die Coco-Mat Fahrräder lassen sich super gut fahren, wenn auch der Holzsattel doch etwas sehr hart ist.

Etwas Besonderes ist es auf alle Fälle und mit Marina hat man auch sehr viel Spaß auf den Touren. Ich freue mich auf eine etwas ausgiebigere Tour im Herbst 🙂

Falls du Interesse hast, hier sind die Kontaktdaten: Kontaktdaten Coco Mat Fahrräder Kos

Mehr über die Insel Kos im Reiseführer von Dumont .

Leinentasche/Canvas bag

Größe
37 cm x 41 cm mit langen und kurzen Henkeln und Label
Farbe: sand/beige

size:
37 cm x 41 cm with short and long handles and label
colour: sand/beige

 

 

Aufkleber/Sticker

Größe: Rund Durchmesser 9,5 cm
Hintergrund: weiß

size: round diameter 9,5 cm
background colour: white

KOS WE CARE Aufkleber

KOS WE CARE – the campaign

Whoever follows my blog will know that not everything on Kos is great.
Especially, when it comes to environmental and animal welfare. For me personally, this is a very important issue, since it accompanies my everyday life and I ask myself daily, why these problems are not under control, despite the small size of the island.

The main source of income on Kos is tourism,  through the social media,  the Government Authorities on Kos should also be aware that many tourists are disturbed by the garbage and lack of respect for animals.

But the improvements are minuscule and the majority from private persons.

Maybe the presence in the media is not enough? Not for long! 😉

Together we can reach further than each of us can alone.
This theory has proved itself with the fundraising  for our animal welfare associations in winter.  With your support we have achieved so much. A big thank you all at this point.

I think with this campaign, we can achieve much more:
Under the hashtag and motto “Kos We Care” I would like to draw attention in the social media to the  beautiful and not so beautiful sides of  the island.

It is very simple:  Please post during  your holiday or afterwards photos on the Facebook group “Kos We Care” or on Instagram with #Koswecare – a site that is connected with mindfulness.

Here are a few examples to help you :

  • Which of your favorite taverns attaches importance to local products or even the self-cultivation? Where is the fish or meat sourced from?
  • Garbage mountains have been spotted somewhere in the countryside?
  • In which hotel are the towels  changed on request?
  • Which hotels refrain from plastic cups, straws?
  • Which local product do you like or like best (eg olive oil, wine, honey, self-created souvenirs or jewelry)

Let’s be a good example and take responsibility:

  • you see an animal that needs help? If possible, help with food, water or inform the local animal welfare associations.
  • Plastic waste on the beach? Collect it and throw it in the next garbage bin.
  • Support our local animal welfare as a flight escort, help a dog / cat make their way to a new home.

There are certainly many more impressions of mindfulness and sustainability during your stay here on Kos.

Please take a photo of your experiences and share them with us. It should not be a hate campaign against the island. Only a clear demonstration of grievances and criticisms. But also the request of people, hotels, shops and restaurants that are committed to sustainability.

Imagine that we get so much attention through the action that something really changes?

As the saying goes, a picture says more than a thousand words.
Maybe it also spills over to other destinations, because a lack of environmental and animal protection is not only a Kos problem.

The whole action is supported with bags and stickers, – for each one sold 10% is donated to a non – profit organization of the island assisting needy families, animal welfare groups, individuals who are committed to helping others.  –  Both products are on sale in the Tam Tam Shop and in ftou me in Old Town.

But first of all, it is important that you share your experiences, make the campaign known. Be part of the community that makes Kos Island even more attractive. Through our own initiative, our favorite places remain as beautiful as we remember them.

“Our destiny does not depend on the stars, but on our actions.”
– William Shakespeare

The bags and stickers  or both as special offer can be also purchased online.

 

 

Terrasse von Potter

Das Potter House von Mandy – Keramik und Herzlichkeit

Auch Mandy kommt von Lagoudi,  dem kleinen Dörfchen unterhalb von Zia. Lagoudi ist sehr klein, allerdings bietet es mehr Highlights als manches Touristendorf an der Küste
Die Kirche des Ortes ist recht bekannt, dazu kommt die Taverne Granny`s home und selbstverständlich Christina.

Es gibt aber noch ein weiteres Highlight: Amanda, auch Mandy genannt. Gehört habe ich schon mehrmals von ihr, allerdings noch nie persönlich kennengelernt.
Mandy hatte in den 80er  und 90er  ihren eigenen Keramikladen in Kos Stadt, inzwischen bietet sie Töpferkurse an und unterstützt die lokalen Archäologen bei der Rekonstruktion von alten Ausgrabungen.

AusgrabungEs gibt immer wieder diese Menschen, die man trifft und die einen sofort mit ihrer Herzlichkeit und Freundlichkeit überwältigen. Auch Mandy gehört zu dieser Sorte Menschen. Schon nach wenigen Minuten kam es mir vor, als würden wir uns ewig kennen.

Bei einer kleinen Tour durch ihr Anwesen lernte ich nicht nur über Keramik, über ihre spezielle Brenntechnik, griechische Geschichte, sondern auch eine sehr taffe ältere Dame kennen, die für ihr Hobby noch eine richtige Leidenschaft hat.
Der Töpferkurs fand zur gleichen Zeit statt und bei der Aussicht hat es schon fast was Meditatives.
Es gibt ja eigentlich nix schöneres, als sich im Sonnenuntergang kreativ zu betätigen.

Die Appartements von Mandy

Mandy fertigt inzwischen ihre Kunst nur noch auf Anfrage an, ansonsten widmet sie sich ihren Töpferkursen und der Pflege und Vermietung ihrer Ferienwohnungen.
Die Appartements sind sehr individuell gestaltet und natürlich mit Elementen von Mandys Kunst ausgestattet. Schöne Deko Schalen oder auch Lampen von ihr geben dem ganzen einen ganz besonderen Touch.

Obwohl sie schon fast 70 ist, ist sie voller positiver Energie und ein sehr liebevoller Mensch, die sich auch sozial engagiert und während der Flüchtlingskrise auch Töpferkurse für Flüchtlinge angeboten hat, was mit großer Begeisterung angenommen wurde.

Ein paar Einzelstücke von Mandys Kunst findest du auch bei den lieben Mädels vom  Tam Tam Shop.

Falls du individuell Urlaub machen möchtet, dich für Kunst und Menschen interessiert bist du bei Mandy an der richtigen Adresse.
Du findest ihre Appartements bei Airbnb (selbstverständlich als Superhost gelistet) oder kontaktiere sie direkt telefonisch unter  0030 6936 444 772

KOS WE CARE – die Kampagne

Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass nicht alles auf Kos super ist. Besonders, wenn es um den Umwelt-  und Tierschutz geht. Für mich ein persönlich sehr wichtiges Kriterium, da es meinen Alltag begleitet und ich mich täglich frage, wieso die Missstände trotz der geringen Größe, nicht in Griff zu bekommen sind.

Die Haupteinnahmequelle auf Kos ist der Tourismus,- durch die sozialen Medien müsste es auch den Verantwortlichen auf der Insel bekannt und bewusst sein, dass sich viele der Urlaubsgäste an dem Müll und mangelndem Respekt gegenüber Tiere stören. Ändern tut sich wenig und wenn doch, dann hauptsächlich nur durch sehr hohes Engagement von Privatpersonen.

Vielleicht ist die Präsenz in den Medien noch nicht genug? Nicht mehr lange! 😉

Gemeinsam erreicht man allerdings mehr als Einzelkämpfer.
Diese Theorie hat sich ja mit der Spendenaktion für unsere Tierschutzvereine im Winter bewahrheitet. Mit eurer Unterstützung haben wir soviel bewirkt. 😍Nochmals ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle.

Ich denke mit dieser Kampagne können wir noch viel mehr erreichen:

Unter dem Hashtag und Motto “Kos We Care” möchte ich in den sozialen Medien auf das Schöne und auch nicht so Schöne auf der Insel aufmerksam machen.
Es ist ganz einfach:

Poste bitte während deines Urlaubs oder  danach Fotos in der Facebook Gruppe  Kos We Care oder auf Instagram mit #Koswecare –  eine Seite die mit Achtsamkeit in Verbindung steht.

Du brauchst Beispiele? Hier sind einige:

  • Welche deiner Lieblingstaverne legt Wert auf lokale Produkte oder sogar dem Eigenanbau? Woher wird der Fisch oder das Fleisch bezogen?
  • Müllberge irgendwo in der Landschaft gesichtet?
  • In welchem Hotel werden die Handtücher nur auf Bitte gewechselt?
  • Welche Hotels verzichten auf Plastik Becher, – Strohhalme?
  • Welches lokale Produkt gefällt oder schmeckt dir am besten?
    (beispielsweise Olivenöl, Wein, Honig, selbst kreierte Souvenirs oder Schmuck)

Gehe mit gutem Beispiel voran und übernehme Verantwortung:

  • du siehst ein Tier, welches Hilfe braucht? Wenn möglich, helfe mit Futter, Wasser oder informiere die lokalen Tierschutzvereine.
  • Plastikmüll am Strand? Sammle ihn auf und wirf ihn in die nächste Mülltonne.
  • Unterstütze unsere lokalen Tierschutzvereine mit einer Futter- oder Geldspende
  • sei Flugpate, hilf einem Hund/ Katze den Weg in ein neues Zuhause.

Es gibt bestimmt noch viel mehr Eindrücke im Bereich Achtsamkeit und Nachhaltigkeit über die du während des Urlaubs hier berichten kannst.

Mach bitte über diese Erlebnisse ein Foto und lass uns daran teilhaben.
Es soll keine Hetzkampagne gegen die Insel werden. Nur ein deutliches Aufzeigen von Missständen und Kritikpunkte. Aber auch die Bitte von Menschen, Hotels, Geschäften und Restaurants die sich für die Nachhaltigkeit einsetzen.

Stellt euch vor, wir würden soviel Aufmerksamkeit durch die Aktion bekommen, dass sich wirklich etwas ändert? Wie heißt es so schön: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Vielleicht schwappt es auch über auf andere Destinationen, denn mangelnder Umwelt – und Tierschutz ist nicht nur auf Kos ein Thema.

Die ganze Aktion wird unterstützt mit Taschen und Aufklebern, –  von jedem Verkauf gehen 10 % an eine gemeinnützige Organisation der Insel.
(Hilfe für bedürftige Familien, Tierschutzvereine, Privatpersonen die sich viel für andere engagieren.)- beide Produkte stehen in Tam Tam Shop und in Ftou me zum Verkauf 😊

Aber wichtig ist in 1. Linie, dass ihr eure Erfahrungen teilt, die Kampagne bekannt macht, und deswegen so viele wie möglich daran teilnehmen. Sei ein Teil der Gemeinschaft, der die Insel Kos noch attraktiver macht. Durch unsere Eigeninitiative bleiben unsere Lieblingsorte so schön, wie wir sie in Erinnerung haben.

„Unser Schicksal hängt nicht von den Sternen ab, sondern von unserem Handeln.“  – William Shakespeare

Die Taschen und Aufkleber  oder beides als Sonderangebot bestellen.

 

Strandzugang Tam Tam

Der Tam Tam Shop

Ich glaube jeder, der hier auf Kos schon Urlaub gemacht hat, kennt sie: die Tam Tam Bar.
Sie liegt außerhalb von Mastihari, oberhalb vom Strand und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel.

Egal, ob man hier eine Kleinigkeit essen oder trinken möchte oder auch den Sonnenuntergang genießen. Tam Tam gehört zu Kos wie die Sansibar zu Sylt und auch zu meiner persönlichen Top Ten Liste.

Es ist nicht nur diese schöne Bar….

Ich mag Tam Tam nicht nur wegen der Location, sondern hauptsächlich wegen Aris und Karola, den Besitzern, sowie einige des Personals (wer kennt nicht Eri?) gehören zu meinem engsten Freundeskreis.

Karola kenne ich schon länger, als ich das Tam Tam kenne. Sie ist vor vielen Jahren auf der Insel hängen geblieben, die Tochter der Beiden ist inzwischen erwachsen. Es kommt mir vor wie gestern, als wir gemeinsam mit unseren Töchtern auf dem Spielplatz saßen und auch viele Partys zusammen gefeiert haben. Alle sind älter und auch ruhiger geworden, die Partys weniger, aber wir genießen noch immer gemeinsame Festtage und leckere Abendessen.

Neben den typischen Freundinnen Qualitäten, ist Karola  für mich ein sehr wertvoller Gesprächspartner in Themen der Nachhaltigkeit, Gesundheit und Ernährung.

Seit ich sie kenne, ist sie stets am Basteln, sehr kreativ und bei ihrem Spaziergang findet sie immer etwas, was sie dann zu einem Deko Artikel verarbeiten kann.  Sie und auch Silke können unglaublich flink Armbändchen knüpfen, so schnell kann ich und auch andere nicht gucken. Überflüssig zu erwähnen, dass meine bei weitem nicht so schön werden.

Der Tam Tam Shop

Die Tam Tam Bar gibt es seit Anfang der 90er und 2004  kam dann auch der Tam Tam Shop dazu.  Hier hat sich Karola, mit all ihrer Kreativität, verwirklicht.

Im Shop hat zu Beginn Silvana gearbeitet, die letzten Jahre nun Silke und Sabina. So ist der Tam Tam Besuch auch immer wie ein Besuch bei guten Freunden zuhause.
Es gab Jahre, da wurde mir fast Shopping Verbot erteilt, da ich bei jedem Besuch etwas entdeckte, was ich unbedingt haben wollte. Danach habe ich  rum gejammert weil mein Taschengeld immer weniger wurde 😉

Ich habe einiges an selbst kreierter Deko von Karola natürlich auch bei mir Zuhause:

Mein typischer Tam Tam Besuch läuft folgendermaßen ab:

Erstmal wie ein Trüffelschwein durch die Regale wühlen, sämtliche Ringe und Ketten anprobieren und begutachten. Im Augenwinkel sehe ich das Augenrollen von Silke oder auch Karola 😉 Der Anhang inklusive Kinder sind nach 10 Minuten” Guck mal wie schön!” genervt und suchen sich schon einen Platz. Ich bin inzwischen bei den Armbändchen angekommen und neben Staunen und gucken, ob es auch passt, tausche ich mich mit Karola und Silke über den aktuellen Gemüts- und Gesundheitszustand sowie über die aktuellen News aus.

Dann kommt der Punkt, wo man die Katze im Regal etwas zur Seite schieben muss, um die neusten Ketten- oder Ring Kollektion zu bewundern.

Tam Tam Katze

Karolas Warensortiment besteht hauptsächlich aus eigenen Kreationen und der Rest weitgehend aus griechischer Produktion und lokalen Künstlern.

Die Kreativität scheint in der Familie zu liegen: Karolas Schwester macht wunderschöne Handtaschen. Inzwischen ist Leder für mich zwar tabu, aber ich habe mir vor vielen Jahren eine Tasche ganz nach meinen Wünschen gestalten lassen und ich trage sie immer noch.

Tasche von Faust Styling

 

 

Hier ist dann auch der Moment, wo meine Mädels wieder zurückkommen und fragen, ob sie für mich auch schon was bestellen können. Nach ausreichender Bewunderung für Schmuck und Deko, finden nun die Blusen und Kleider meine Aufmerksamkeit.

 

 

Ich suche aus, währenddessen durchforsten Karola und Silke die Kisten nach der passenden Größe für meine ausgesuchten Teile.

Während der Anprobe kommen dann meine Kinder wieder, um mich zu informieren, dass unser Essen da ist. Der Catwalk mit den Klamotten geht natürlich quer durch das Tam Tam und meine Mädels sitzen peinlich berührt am Tisch und fragen sich, wann ich denn wohl endlich fertig werde.  Es werden noch ein paar Ketten zur Politur oder Reparatur über den Ladentisch geschoben. Somit habe ich die ersten zwei Stunden im Tam Tam schon gut, allerdings fast pleite über die Runden gebracht. Die Eiswürfel im Mojito geschmolzen, der Salat hat eine sommerliche Temperatur. Trotzdem genieße dann auch ich das Ambiente und hin und wieder auch mal wieder den Sonnenuntergang. Aber für mich bleibt es hauptsächlich ein  Besuch bei Freunden.

Sonnenuntergang Tam Tam

Tierschutzvereine im Winter Teil 2

Nach wie vor liegt mir das Wohl der Tiere auf der Insel als auch der Umweltschutz sehr am Herzen. Aber wie überall in südlichen Ländern, geht es recht langsam voran und ich kann nur auf den Beitrag vom letzten Jahr verweisen.

Der Winter ist fast vorbei und die Ressourcen der lokalen Tierschutzvereine sind aufgebraucht. Sie sind dringend auf Futter Spenden angewiesen.

Der ständige Regen

Die starken Regenfälle haben sehr an den Finanzen und den Nerven der Tätigen unserer Tierschutz Vereine gezehrt. Alles ist natürlich mit sehr viel mehr Arbeit verbunden. Aber nicht nur die Pflege der vorhandenen Tiere werden bei diesen Wetterkonditionen zur Herausforderung:

Die Zwinger und Freilauf Gebiete stehen regelmäßig unter Wasser und sind zum Teil auch  stark beschädigt. Futter, welches nass geworden ist, kann nicht mehr verwendet werden. Dazu Berge von Wäsche und der ständige Versuch die Schlafplätze trocken zu halten.
Zusätzlich steht bei allen  drei Vereinen das Telefon nicht still. Es gibt stets Anrufe über Tiere die Hilfe brauchen: Egal, ob ausgesetzt, angefahren, krank oder abgemagert.  Sie sind alle bei Tag und Nacht, Wind und Wetter zum Wohle der Tiere unterwegs.

Hier ein paar konkrete Updates:

 

Kittys of Kefalos:
Immer wieder bekommen Kelvin und Michaela Neuzugänge von abgemagerten, kranken oder angefahrenen Katzen. Fast alle Hotels und Tavernen haben im Winter geschlossen, es gibt keine Touristen, somit sind die Katzen auf sich selbst gestellt.

Neben den Behandlungskosten für Katzenschnupfen, Knochenbrüchen, gehören natürlich auch Impfkosten und Sterilisationskosten. Kittys of Kefalos  stehen hauptsächlich für Katzen, aber auch sie haben inzwischen Hundezuwachs: Ein verängstigter, abgemagerter, ausgesetzter Hund  hat bei den beiden ein liebevolles Zuhause gefunden,  viele neue Freunde und scheint sich sichtlich wohl zu fühlen;)

Hund mit schlafender Katze
krankes Katzenbaby
Tierärztin die Katze impft

Vangelis und Sandra hatten beim Erdbeben 2017 schon einen Schaden an der Außenmauer. Nun sind einige Dächer der Zwinger eingestürzt. Unter den Neuankömmlingen ist unter anderem auch eine blinde alte Hundedame, die bei den beiden ungemein aufblüht. Vangelis und Sandra haben schon seit vielen Jahren immens viele große Hunde, die bisher nicht vermittelt wurden konnten. Dazu kommen unzählige Katzen.

Rita und Colin von ARK haben diesen Winter neben ausgewachsenen Hunden auch eine grosse Anzahl an Welpen aufgelesen. Alle herzlos ausgesetzt, viel zu klein um alleine zu überleben. Das bedeutet für Rita, alle zwei Stunden ( natürlich auch nachts ) füttern. Dazu kommt auch hier die regelmäßige Überflutung der Zwinger und den tiefen Matsch auf dem Land.

Während sich Rita und Colin um die Hunde kümmern, ist Sue unterwegs um die herrenlosen Katzen zur Sterilisation einzusammeln. Die Katzenkäfige zum Einfangen sind knapp, dazu kommen natürlich auch noch die Tierarzt Kosten.

Wie kann ich helfen?

Damit die Spenden sofort bei den Tieren ankommen, habe ich ja letztes Jahr versucht,  dass meine spendenwilligen Leser direkt Futter bestellen können.  Doch fast allen (danke hier nochmal an Jörg) war es dann doch zu umständlich und erst der zweite Spendenaufruf über Paypal wurde zum richtigen Erfolg. Über 600 € wurden auf diesem Weg gespendet.

Der Spendenbutton ist wieder auf dem Blog installiert. Wir werden nach Ablauf  von zwei Wochen für die drei Vereine shoppen gehen und die lieben Fellnasen mit Futter versorgen.

Aber es gibt auch im Winter viele Privat Personen, die die Tiere auf freiwilliger Basis ohne Spenden füttern. Dazu gehört der Katzenmann Kosta in der Stadt, einige Helfer in Platani  und viele mehr. Auch denen ich auch gerne mit euren Spenden etwas Futter zu kommen lassen.

Über den Fortschritt ich halte euch selbstverständlich über Facebook und hier auf dem Blog auf dem Laufenden.

Jeder Euro zählt

Jede noch so kleine Spende hilft den Tieren. Auch Flugpatenschaften werden, speziell im Sommer, unglaublich benötigt. Den Spenden Button findet ihr auf der Startseite auf der rechten Seite oder direkt hier:

[paypal-donation]

Spenden mit Kreditkarte, EC- Karte als auch Paypal werden akzeptiert.

Herzlichen Dank im Namen der Fellnasen! <3