Die Insel/Orte

Kos Stadt im Winter

Katzen auf einer Bank am Hafen

Das Wetter ist sehr regnerisch die letzten Wochen, -nicht unbedingt einladend um euch eine Wanderung oder Fahrradtour zu präsentieren. Aber einen Spaziergang durch Kos Stadt kann man auch bei unbeständigen Wetter machen. 😉

In Kos Stadt sind auch im Winter viele  Geschäfte, Cafés und Restaurants geöffnet, trotzdem findet man mich aber  eher bei langen Spaziergängen in der Natur oder am Strand als in der Stadt.

Spaziergang durch Kos Stadt

Samstags hat meine Tochter allerdings immer in Kos Stadt Deutschunterricht, somit für mich die ideale Gelegeneheit einen Spaziergang dort zu machen.
Aufgrund des unbeständigen Wetters waren wir fast alleine  unterwegs. Ich glaube die wenigsten von euch kennen den Marktplatz ohne Menschen 😉

Wie ihr seht sind viele der Erdbebenschäden noch nicht behoben. Zwar teilweise als Baustelle gekennzeichnet, aber leider wird daran nicht gearbeitet.
Ob es nun an mangelnden finanaziellen Mitteln liegt, oder an dem doch recht entspannten Wintermodus der Griechen ( oder das es ein Samstag war ), kann ich euch leider nicht sagen.

Allerdings ist es nichts Ungewöhnliches, wenn erst kurz vor, oder mit Saisonbeginn an der Infrastruktur der Insel gearbeitet wird. 🙂

Die Schulen nach dem Beben

Beim Erdbeben wurden auch einige Schulen beschädigt und geschlossen. Viele Schüler der Oberstufe werden nun nachmittags in anderen Schulen unterrichtet. Morgens findet für die Teenager kein Unterricht statt, was natürlich eine komplette Umstellung des Alltags bedeutet. Angeblich soll in die Renovierung/Neubau der Schulen als erstes investiert werden.

Auch hat sich bei der größten Kirche der Insel, der Ag. Paraskevi noch nichts getan, die im Zentrum von Kos Stadt liegt.
Jedoch ist Nikolaos der Schutzpatron der Insel und somit ist auch die Kirche Ag. Nikolaos mehr von Bedeutung für die Inselbewohner. Aufgrund dessen steht sie auf der Renovierungsliste an erster Stelle.

Die Agora von Kos Stadt wurde vom Erdbeben gänzlich verschont und ist für mich einer der schönsten Plätze in der Stadt.

Der Bürgersteig am Hafen ist auch noch nicht repariert. Die Ausflugsschiffe sind im Winter fast alle auf dem Trockendeck.
Die Boote nach Bodrum werden vorraussichtlich im Sommer auch wieder von der anderen Seite des Hafens ablegen. Allerdings legen ja die Fähren wie gewohnt am “großen” Hafen von Kos Stadt an und es ist auch dort ein neues Café entstanden, wo die Passagiere sich die Zeit bis zur Abfahrt/Ankunft vertreiben können.

Die Altstadt im Winter in Kos Stadt:
alle Geschäfte sind geschlossen, nur wenige Bars und Restaurants geöffnet. Auch ein sehr ungewöhnliches Bild, wenn man die quirlige Altstadt vom Sommer kennt.
Aber lange dauert es ja nicht mehr 😉

Hier findet ihr weitere Infos zu Kos Stadt als auch zur Umgebung 

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Susana,
    ja es bleibt spannend, aber ich halte euch auf dem Laufenden!
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Anja

  2. Susana Hill sagt

    Danke für den neuen Beitrag. Da ich immer gaaanz früh Morgens in die Stadt komme, kenne ich sie auch fast menschenleer. Bin mal gespannt, ob sich so renovierungstechnisch noch etwas tut. Du wirst uns schon auf dem Laufenden halten.

Kommentare sind geschlossen.