Alle Artikel mit dem Schlagwort: Allgemeine Tipps

Jeep Safari mit Safari Adventure/Uncharted Escapes

(Update 13.07.2109) Jetzt unter neuem Namen “Uncharted Escapes” Ich habe mich ja immer beschwert, dass es auf Kos schon seit Jahrzehnten die gleichen Ausflüge gibt.  Hin und wieder gab es mal wieder den Versuch etwas Neues zu starten, allerdings scheiterten die Versuche kläglich: Entweder schon in der Umsetzung, es traf nicht den Geschmack der Gäste,  oder sie waren schlichtweg zu teuer. Gut, günstig ist die Jeep Safari auch nicht,- aber endlich mal was anderes! Die Agenturen vor Ort haben selbst keine Jeeps, somit müssen die von Autovermietungen angemietet werden. Allerdings können die Autos an den Kunden zu einem höheren Preis angeboten werden als an eine Agentur. Somit sind die Jeep Safaris für die Autovermietungen nicht rentabel. Uncharted Escapes, kommt ursprünglich von Kreta und hat sich ausschließlich auf Safaris spezialisiert: Und die luxuriös ausgestatteten Range Rover werden direkt von Kreta gebracht. Die Jeeps der Autovermietungen sind meist sehr hart gefedert und nicht unbedingt Rücken freundlich. Bei den fetten Rover geht es aber sehr geschmeidig über Stock und Stein.   Nun aber zur Jeep Safari: Start ist …

eingelagerte Sonnenschirme der Hotels über den Winter

Saisonanfang auf Kos

Die Winterpause ist vorbei- der 1. Charterflug landete heute. Allerdings öffnen die meisten Hotels, Geschäfte und Restaurants erst Ende April: Saisonanfang auf Kos 2019. Ich habe es schon mal in einem anderen Artikel erwähnt, aber Kos ist wie alle anderen griechischen Insel ausschließlich eine Sommer Destination.  Die Saison mit mehreren direkten Charterflügen pro Woche beginnt Ende April und endet meist am 31.10. Im November schließen dann 99% der Hotelanlagen, in Touristenorten wie Tigaki, Marmari oder Zia schließen alle Geschäfte.  Aber keine Angst, nicht alles macht dicht. Wir und  die restlichen ca. 33.000 Einwohner leben ja auch im Winter hier. Nur es ist jedes Jahr auf ein Neues sehr ungewohnt, wenn schlagartig alle Hotels und Geschäfte schließen. Es sind kaum noch Autos auf der Straße, sobald der letzte Charterflug die Insel verlässt. Im Frühjahr dann umgekehrt, wenn die ersten Touristen im Auto wieder über die Straßen schleichen.  Immer wieder ein Highlight: Die Socken in den Sandalen 😉 Und bis der erste Flieger im Frühjahr landet,  könnte ja alles vorbereitet sein. Die Griechen hatten ja immerhin 6 …

Top Ten Kos Stadt

Ausflüge- wo buche ich?

*enthält Werbelinks updatet März 2020 Die Ausflugsklassiker auf Kos Generell kann ich jedem raten, der hier auf der Insel “urlaubt”, die Hotelanlage zu verlassen und die Insel und die nähere Umgebung erkunden. Kos ist klein und übersichtlich und hat einiges zu bieten: Die klassischen Ausflüge der Insel habe ich euch hier schon vorgestellt: Buchen kann man natürlich die beschriebenen Ausflugsklassiker wie schon erwähnt bei der Reiseleitung oder bei einer der vielzähligen kleinen Ausflugsagenturen, die man in jedem Ferienort findet. Die Preisunterschiede sind teils enorm, allerdings  beinhalten nicht alle Angebote die gleichen Leistungen. Falls ihr Interesse an einer Inselrundfahrt habt, bitte beachtet, dass auch eine Führung des Asklepion beinhaltet sein kann (der Eintritt von 8,- € aber extra zu entrichten ist). Die Führung ist leider in Verbindung mit einer Inselrundfahrt möglich und nicht separat buchbar. Ich finde,  es ist allerdings ein absolutes Muss für jeden Kos Urlauber. Buche die Ausflugsklassiker schon von zu Hause aus Ich bin ja ein sehr ungeduldiger Mensch und kein Fan von Warten. Für mich definitiv verlorene Lebenszeit und es gibt nichts …

Fotocollage mit Fotos von Alena

Alena, die Fotografin

Heute möchte ich euch mal wieder jemanden vorstellen: Alena, eine gebürtige Tschechin kam 2008 erstmals als Touristin auf die Insel. Inzwischen sind viele Jahre vergangen, Alena ist verheiratet, arbeitet hauptberuflich in einem Geschäft und ist stolze Mutter einer 7-jährigen Tochter. In ihrer Freizeit ist Alena sehr kreativ und entzückt ihre Freunde immer wieder mit DIY Projekten, die auch mich vor Neid immer erblassen lassen 😉 Hier ihr letztes Projekt: Die Kommode vor dem Make over:               nach dem Make over:   Ich denke, ich muss euch nach diesen Fotos meine Bewunderung nicht erklären. 😉 Alena und die Fotografie   Mit der Geburt ihrer Tochter entdeckte Alena eine weitere Leidenschaft, – die Fotografie. Die Tochter als Lieblingsmotiv. Damit  hat sich Alena  zu einem richtigen Profi entwickelt. So wurde sie von “This! Magazine” einer Fotozeitschrift mit diesem Foto als Beste in der Kategorie Kinderfotografie geehrt. Urlaub, die perfekte Kulisse für ein Foto shooting Viele Freunde und auch Urlauber standen inzwischen bei Alena vor der Kamera: Und was bietet sich mehr an …

weiterer verdreckter Pool im Wasserpark in Psaldi

Die Aufreger der Insel, – meine persönlichen Top 3

Über die Schönheiten der Insel habe ich hier ja schon in mehreren Artikeln berichtet, – aber leider gibt es auf der Insel auch nicht so schöne Dinge zu entdecken: Das Gegenteil  zu meiner Top Ten wäre leider ein bisschen deprimierend, so belasse ich es auf meine persönlichen Top 3 Aufreger: Was nervt:  1. In Psalidi, hinter den Hotels Sun Palace, Kipriotis Village und Ramira Beach gelegen,  gab es vor min. 10 Jahren einen Wasserpark, der aber nach recht schnell wieder geschlossen wurde. Wenn ich mich richtig erinnere wurde er damals ohne Baugenehmigung gebaut,  da er direkt an dem Naturschutzgebiet liegt. Seitdem rottet er vor sich hin. Die leeren Becken sind seit damals ungesichert. Fast ein Wunder, dass sich in all den Jahren niemand ernsthaft verletzt hat. Die dafür gebauten Gebäude sowie sanitäre Anlagen, Umkleidekabinen, Snack Bars etc. sind in einem desolatem Zustand. Ein Mischmasch aus zerbrochenen Glasscheiben, vermodertem Baumaterial und Müll liegen in dem recht weitläufigen Areal verstreut. Auch gab es damals einen schönen angelegten Weg um den Salzsee, als auch Aussichtsplattformen zum Beobachten der vielfältigen Vogelwelt. …

Frühling auf Kos

Der Frühling auf Kos ist meine Lieblingsjahreszeit. Von ca. April bis Oktober regnet es nicht auf der Insel und alles ist deswegen trocken und dürr. Im Frühjahr hingegen blühen die wilden Blumen auf den Wiesen und die Natur zeigt sich in einem satten Grün. Besonders schön finde ich die Monate April und Mai. Die Insel erwacht so langsam aus ihrem Winterschlaf: Hotels, Cafes und Restaurants beginnen mit ihrem Frühjahrsputz, kurz bevor die ersten Charterflüge auf der Insel landen. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 25 Grad. Gerade richtig, um mit der Familie ausgedehnte Spaziergänge und Radtouren zu unternehmen. Möglichkeiten dafür gibt es mehr als genügend. Egal ob am Strand entlang, in den Bergdörfern, den kleinen Seitengässchen der Stadt oder auf einsamen Ziegenpfaden. Die Strände sind noch menschenleer, nur einige Griechen baden schon. Mir persönlich ist das etwas zu kalt – die Wassertemperatur liegt bei nur 15 Grad. Frühling auf Kos bedeutet jedoch auch für mich Arbeitsbeginn: Viel zu schnell vergehen die Monate von Januar bis März, in denen ich „Urlaub“ habe. Und wie jedes Jahr …