Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ausflüge

Außenansicht Positive Shop

Positive Shop in Zia

Zia war ja früher ein nettes verschlafenes Bergdörfchen, und man hat sich eigentlich nur auf den Weg gemacht um dort oben beim Sonnenuntergang zu essen. Auch viele der typischen Souvenirs waren auch nur in Zia erhältlich. Inzwischen reiht sich ein Souvenir Geschäft an das andere. Täglich gibt es Dutzende von Bussen mit Touristen die nach Zia fahren, allerdings ist der Aufenthalt bei diesen Ausflüge in Zia sehr beschränkt und die meisten Besucher halten sich nur noch direkt an der “Hauptstraße” auf. Die wenigsten machen sich die Mühe die Stufen nach oben zu gehen, die Kirche und die hinteren Gassen des Dörfchens zu erkunden. Und da oben, etwas oberhalb der Kirche gibt es auch den “Positive Shop”. Gegründet von Smaragdi und Billy. Beide haben ihre Wurzeln in Zia und sich schon als Kinder  für Kunst und das Malen interessiert. 2015 hatten beide die Nase voll von ihren Jobs und wagten den Schritt in die Selbständigkeit. Ein verlassenes Souvenirgeschäft bot die ideale Vorraussetzung für die Gründung des Positive Shops. Die Reaktion der Besucher war von Anfang an positiv- …

Esel Park Midas Kos

Die Esel von Midas

Es gibt ja schon seit einiger Zeit Esel, die die faulen “Touris”  zu den Thermen tragen.  Ich sehe ja so was immer sehr skeptisch, – klar sind Esel Nutz- und Lasten Tiere, aber übergewichtige Touristen den Berg hoch und runter zu tragen, dazu noch in brütender Hitze finde ich nicht so prickelnd. Ich habe da sehr Mitleid mit den Tieren! Bislang wusste ich nicht wem die Esel gehören und wer dahinter steckt. Um dem ganzen Abhilfe zu schaffen, habe ich mir meine Freundin mit Sohnemann geschnappt und wir haben uns auf die Suche begeben. Direkt neben der Olivenölfabrik Papadimitriou  führt eine Straße in die Berge, immer geradeaus. Wir haben uns nach einiger Zeit gefragt, ob da überhaupt noch irgendwann mal was kommt. Wo sind die Esel?   Ein alter Anhänger mit dem dem Schild zeigte uns dann, dass wir auf dem richtigen Weg zu sein scheinen. Die Straße wurde auch nicht besser und so haben wir uns entschlossen die letzten Meter zu laufen. Ganz oben fanden wir dann ein kleines Häuschen und natürlich.. die “Langohren” … …

Ausflüge- wo buche ich?

*enthält Werbelinks Generell kann ich jedem raten, der hier auf der Insel “urlaubt”, die Hotelanlage zu verlassen und die Insel und die nähere Umgebung erkunden. Kos ist klein und übersichtlich, und hat einiges zu bieten: Die klassischen Ausflüge der Insel habe ich euch hier schon vorgestellt: Buchen kann man natürlich die beschriebenen Ausflüge wie schon erwähnt bei der Reiseleitung oder bei einer der vielzähligen kleinen Ausflugsagenturen, die man in jedem Ferienort findet. Die Preisunterschiede sind teils enorm, allerdings  beinhalten nicht alle Angebote die gleichen Leistungen. Falls ihr Interesse an einer Inselrundfahrt habt, bitte beachtet, dass auch eine Führung des Asklepion beinhaltet sein kann (der Eintritt von 8,- € aber extra zu entrichten ist). Diese ist leider nur möglich in Verbindung einer Inselrundfahrt und nicht separat buchbar. Ich finde es ist allerdings ein absolutes Muss für jeden Kos Urlauber. Buchen schon von zuhause aus Ich bin ja ein sehr ungeduldiger Mensch und kein Fan von Warten. Für mich definitiv verlorene Lebenszeit und es gibt nichts Schlimmeres für mich, als irgendwo in einer Schlange zu stehen. So …

Bio Weine Petra Marinou

Die Bio Weine der Petra Marinou Kelterei habe ich zwar in verschiedenen Restaurants auf der Karte entdeckt und auch auf Googlemaps gefunden. Allerding trotz intensiven Gucken auf meinem täglichen Arbeitsweg nie irgendwo ein Hinweisschild oder ähnliches entdeckt. Klar war mir lediglich, die Kelterei befindet sich auf der Hauptstraße nach der Olivenfabrik Hatzipetros und vor der Abzweigung nach Pyli. Nachdem wir telefonisch einen Termin zur Weinprobe vereinbart hatten, irrte ich mit Freunden wieder die Hauptstraße hoch und runter. Eine nette griechische Omi hatte dann doch etwas Mitleid mit uns und hat uns weitergeholfen, (sonst würden wir heute noch suchen…). Tankstelle und Weingut in einem  Von Kos kommend, nach der Olivenölfabrik Hatzipetros befindet sich das Weingut im Untergeschoss der Eko Tankstelle. Seit 2015  betreibt dort Dimitris mit seiner Familie die Kelterei.  Sie besitzen zwar schon seit vielen Jahren Weinberge in Pyli und Linopotis und haben sich somit auch schon mit Weinproduktion beschäftigt. Allerdings nur als Hobby. Diese langjährige Erfahrung macht sich die Familie jetzt zu nutze und produziert Bio Weine. Nach Auskunft von Dimitris sind die klimatischen Bedingungen von …

Imkerei Melissa

Richtung Kefalos gibt es seit 2009 die Imkerei Melissa, geführt von Dionisia und ihrer Familie. Der Name Melissa ist übrigens griechisch und heißt passenderweise Biene und Meli ist der Honig 🙂 Wie alles begann:  Ihr Vater begann 1947 mit ganzen 2 Bienenstöcken – heute sind es 650, die auf Kos und den Nachbarinseln angesiedelt sind. Dionisia legt sehr viel Wert darauf, dass die Körbe so weit wie möglich in der unberührten Natur stehen. Die Pflanzen der Umgebung nicht mit Pestiziden oder ähnlichen Schadstoffen belastet sind. Hier eine kleine Honigkunde: Honig kennt man ja schon von Kindesbeinen, hat schon viele Bienenstöcke gesehen. Wurde von der einen oder anderen sogar gestochen und man weiß, dass Bienen sehr wichtig sind. Aber wie entsteht eigentlich der Honig? Die Bienen sind ortsgebunden und bleiben am gleichen Ort, solange sie dort genügend Nahrung finden und sind auch blütentreu. Sie wechseln die Blütenart erst, wenn sie die andere abgearbeitet haben. Die Verarbeitung im Bienstock Im Bienenstock übergibt die Biene den Nektar an die Stockbiene und bei der mehrfachen Übergabe von Bienchen zu Bienchen …

Biotrauben

Bio Wein Mesariano

Eigentlich ist das Schild ja nicht soo klein, dass man es übersehen könne, – aber ich bin sehr lange daran vorbei gefahren, ohne es überhaupt wahrzunehmen. An dem Mesariano Bio Weingut. Auf der Straße zwischen Kos und Tigaki auf der linken Seite, nur wenige Meter nach dem Supermarkt “Sklaventis”, findet man das kleine Weingut im Besitz der Familie Mores, der einzige biologische Weinanbau der Dodekanes. Ein Hektar Reben umgibt die kleine Kelterei und somit umfasst die Produktion nur 3.500 Flaschen, natürlich alle ausschließlich für den lokalen Markt bestimmt. Die Lese der Cabernet Sauvigno Trauben begann dieses Jahr am 11. September.   Der Mesariano Wein reift ein Jahr im Fass. Danach noch ein Jahr in der Flasche, von daher gibt es keinen “jungen” Wein wie in den anderen Keltereien. Er ist immer minimum 2 Jahre alt und  wird immer ungefiltert abgefüllt. Somit wird die Ursprünglichkeite des Weines und dessen Bestandteile erhalten. Der Mesariano wurde im Jahre 2000 im Wettbewerb sogar mit “Gold” ausgezeichnet. Eine der Sorten reift im geräucherten Fass,  und ist dadurch etwas schärfer und …

Weine von Kos Teil 2/Hatziemmanouil

Die Hatziemmanouil Kelterei befindet sich auf der Hauptstraße von Kos nach Tigaki, kurz nach der Ampel von Tigaki auf der linken Seite. Das Weingut wird oft zur Weinprobe in Verbindung mit der klassischen Inselrundfahrt besucht. So war auch bei unserem Besuch kurz vorher eine Besuchergruppe eingetroffen. Eine Bekannte von mir arbeitet dort und sie bat uns, uns noch etwas zu gedulden. In der Wartezeit machten wir uns auf den Weg machten und erkundeteten das Weingut auf eigene Faust. Die Weinberge befinden sich direkt hinter und neben dem Gut. Der Chef persönlich gab uns Trauben zum Probieren. Ich muss gestehen, ich habe selten so leckere Trauben gegessen. Die Weinberge umfassen die Gesamtfläche von 60 Hektar. Jährlich ergeben sich daraus 90.000Flaschen und sechs verschiedene Weine. Die ersten Reben wurden 1978 gepflanzt. Bei dem Weingut handelt es sich um ein typisches Familienunternehmen, auch heute noch steht der Vater gemeinsam mit seinem Sohn in den Weinbergen und wachen über die Reben 🙂 Die Besitzer sind überzeugt, dass der Kiesboden der Weinberge, der Stil des Anbaus und auch natürlich die Sonne …

Weine von Kos Teil 1/ Das Volcania Weingut in Kefalos

Die Griechen sind ja nicht nur für ihre gute Küche bekannt, sondern auch für den griechischen Wein – auch Kos hat drei Keltereien: Angefangen mit Volcania, dem Weingut in Kefalos. Die beste Freundin aus Deutschland ist zur Zeit da, und somit eigentlich die perfekte Gelegenheit, Weinproben zu machen. Wir haben uns sozusagen für euch geopfert 😉 Das Volcania Weingut Angefangen haben wir mit der jüngsten und auch unbekanntesten Kelterei: Weit vor Kefalos, auf Höhe der schönen Sandbuchten, gegenüber vom Lagada Strand steht ein recht unauffälliges Holzschild  zum Weingut “Volcania”. Auf der Schotterpiste dann die nächste Möglichkeit links abbiegen und schon seid ihr auf dem Weingut Volccania. Die Tür war verschlossen, der Schlüssel steckte von außen und von innen war Musik zu hören. Auf unser Klopfen antwortet keiner, worauf wir uns selbst Zutritt verschafften. Aufgrund der Ernte waren die Verhältnisse etwas chaotisch, jedoch auch sehr liebenswert: Wir saßen zwischen Kisten und Stahltanks bei unserer Weinprobe, was dem ganzen einer sehr authentischen und familiären Flair gab. Das Weingut besteht aus 3,5 Hektar Weinbergen. Jedes Jahr werden neun …

Hippocrates Garden

Der Hippocrates Garden gehörte früher leider eher zu den unbekannten Sehenswürdigkeiten der Insel. Die Anlage befindet sich irgendwo zwischen Mastihari und Kefalos, mitten in der Pampa. (ist aber ausgeschildert). In den Jahren wurde der Garten von Julie immer bekannter, und obwohl  er nicht einfach zu finden ist, und auch keine organisierte Ausflüge bei Julie vorbeikommen (Gott sei Dank) “verirren” sich immer mehr Touristen in den Garten. Der Garten ist eine kleine Reise in die Vergangenheit und wurde von Julie errichtet um die Geschichte von Kos und Griechenland wieder aufleben zu lassen, als auch auf die Nachhaltigkeit der Natur aufmerksam zu machen. Die Anlage ist eine Nachbildung einer Siedlung aus der Zeit von Hippokrates,  und somit aus dem 5. Jahrhundert vor Christus. Hippokrates gilt als Vater der Medizin und verbreitete sein Wissen in Griechenland als auch in Kleinasien. Besonders bekannt hier auf Kos ist das Asklepion eine alte Heilstätte, jedoch ist das etwas älter als der Hippocrates Garden 😉 Ich habe den Garten vor Jahren schon einmal besichtigt und war damals schon sehr begeistert von der Ruhe und dem …

Naturpark in Zia

Bei einem Besuch in Zia lohnt es sich, besonders mit Kindern, den Natur Park in Zia zu besuchen. Die Anlage ist im Privatbesitz und wurde erst vor ein paar Jahren liebevoll mit viel Naturmaterial gestaltet. Wer meinen Blog schon etwas verfolgt hat, weiß, dass ich sehr tierlieb bin  und generell Zoos nicht befürworte, –  der Naturpark  in Zia beherbergt jedoch nur lokale Tiere: Hühner, Schildkröten, Igel, Hasen, Pfaue – eigentlich alles, was auf der Insel heimisch ist. Bäume und Kräuter sind beschildert und somit lernt man auch noch etwas über die griechische Flora und Fauna. In der Snackbar werden lokale Kräutertees angeboten, und die Aussicht ist genial, –  die Hängematten unter den Bäumen der ideale Ort zum Chillen. Der Esel jedoch hat meiner Ansicht nach, etwas zu wenig Platz und hatte dem Anschein nach eine Hautkrankheit. (ob die behandelt wurde/wird kann ich leider nicht beurteilen) Auch waren die Auskünfte der Familie recht spärlich, konkrete Fragen wurden nur kurz und knackig beantwortet, allerdings wurde mir verraten, dass die Tiere im Winter auf einem Bauernhof gebracht werden. …