Alle Artikel mit dem Schlagwort: Erdbeben

Katzen auf einer Bank am Hafen

Kos Stadt im Winter

Das Wetter ist sehr regnerisch die letzten Wochen, -nicht unbedingt einladend um euch eine Wanderung oder Fahrradtour zu präsentieren. Aber einen Spaziergang durch Kos Stadt kann man auch bei unbeständigen Wetter machen. 😉 In Kos Stadt sind auch im Winter viele  Geschäfte, Cafés und Restaurants geöffnet, trotzdem findet man mich aber  eher bei langen Spaziergängen in der Natur oder am Strand als in der Stadt. Spaziergang durch Kos Stadt Samstags hat meine Tochter allerdings immer in Kos Stadt Deutschunterricht, somit für mich die ideale Gelegeneheit einen Spaziergang dort zu machen. Aufgrund des unbeständigen Wetters waren wir fast alleine  unterwegs. Ich glaube die wenigsten von euch kennen den Marktplatz ohne Menschen 😉 Wie ihr seht sind viele der Erdbebenschäden noch nicht behoben. Zwar teilweise als Baustelle gekennzeichnet, aber leider wird daran nicht gearbeitet. Ob es nun an mangelnden finanaziellen Mitteln liegt, oder an dem doch recht entspannten Wintermodus der Griechen ( oder das es ein Samstag war ), kann ich euch leider nicht sagen. Allerdings ist es nichts Ungewöhnliches, wenn erst kurz vor, oder mit Saisonbeginn …

Kos – 36 Stunden nach dem Beben

Eigentlich wollte ich ja keinen aktuellen Artikel über das Erdbeben schreiben, sondern später einen Beitrag über den Aufbau und die Rekonstruktion einiger Gebäude und Monumente. Aber nachdem die Medien wieder Mist erzählen, viele Gäste auch den Fokus nur auf das Schlechte und Zerstörte legen, doch nun hier ein paar klärende Worte: Es ist richtig, die Erde hat gewackelt, und zwar richtig. Ich wohne oberhalb von Kos Stadt, nur wenige Meter Luftlinie vom Asklepion entfernt. Auch ich bin sehr erschrocken und voller Panik zu meiner Tochter ins Zimmer gerannt und nachdem wir nach einem kurzen “Hauscheck”  keine großen Schäden feststellen konnten , haben wir uns natürlich sofort bei Freunden nach deren Wohlbefinden erkundigt. Die restliche Nacht war kurz, da des immer noch Nachbeben gab und man ja auch nicht weiß, ob es nochmals zu einem gewaltigen “Ruckeln” kommt. Schon nachts wurde bekannt, dass das Dach einer Bar einstürzte, zwei Menschen dadurch starben, einige Gebäude beschädigt wurden und das Minarett einstürzte. Auch war das Meer kurzweilig durch das Erdbeben aufgewühlt und viele Einwohner von Kos Stadt fuhren …