Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fahrrad

Holzfahrräder Coco Mat, Nachhaltigkeit

Coco-Mat Fahrräder auf Kos

Da beschäftigt man sich mit Nachhaltigkeit auf der Insel Kos und stellt fest: Es werden immer mehr, die sich damit beschäftigen und versuchen sich von der Menge abzuheben. Souvenir Geschäfte haben wir wirklich genug 😉 Ganz neu auf der Insel und ein Projekt ganz in meinem Sinne: Es gibt  nun Coco-Mat Fahrräder. Direkt im Herzen von Kos Stadt, in einer kleinen Seitenstraße der Canari Straße findet man seit ein paar Tagen die Coco- Mat Holzfahrräder.  Ein kleines aber feines Business  der Besitzerin Marina.   Marina ist ursprünglich von Kos, hat aber lange Zeit in Athen gelebt und sich mit den Holzfahrrädern einen Traum erfüllt. Was sind Coco-Mat Fahrräder? Fahrräder komplett aus Holz hergestellt! Hier auf Kos werden sie in  drei verschiedenen Varianten angeboten: mit 2 -Gang Schaltung mit 7- Gang Schaltung als E-bike. Zur Herstellung von fünfzig Fahrräder wird nur ein Baum gebraucht. Die verbrauchten Ressourcen allerdings auch wieder hergestellt. “Die Umwelt ist für uns eine alltägliche Quelle der Inspiration und das ohne Ausnahme. Wir lieben und respektieren die Natur. Mit jeden 100 gefahrenen Kilometer, …

Fortbewegungsmittel

Hier eine kleine Auflistung der Fortbewegungsmittel der Insel: Mit dem Fahrrad: Der Norden der Insel ist flach, in Kos Stadt gibt es viele Fahrradwege und man kann von Kos Stadt parallel zur Hauptstraße am Meer entlang nach Tigaki und Marmari zu den schönen Sandstränden fahren. Von Marmari aus muss man jedoch auf die stark befahrene Hauptstraße ausweichen. Richtung Zia, Antimahia, Kardamena und Kefalos ist es dann recht bergig und bei sommerlichen Temperaturen dann doch sehr anstrengend. Natürlich gibt es auch Mountain Bikes zu mieten, ebenso geführte Touren durch die „Pampa“ der Insel und der Nachbarinseln. Quads/Roller: Ich finde es immer schon fast ein wenig wahnsinnig, wenn sich die Touristen ohne jegliche Fahrpraxis hier einen Roller, ein Quad oder ein Buggy mieten. Auch meine Freunde, die mich regelmäßig aus Deutschland besuchen, erhalten von mir ein Quad-, Roller oder Buggy-Fahrverbot. Zuviel Unfälle mit fatalen Folgen habe ich leider schon miterlebt. Die Ursachen sind meist Unerfahrenheit der Touristen, starke Seitenwinde, rutschige Straßen aufgrund von Sand als auch aufgeweichtem Teer durch die Hitze. Und natürlich auch durch Fremdverschulden. Bei …