Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kos we Care

Buntstifte

Kos Kindness – eine Spendenaktion für bedürftige Kinder auf Kos

Über Umwelt und Tierschutz habe ich auf meinem Blog schon mehrfach berichtet und mit unserer Aktion Kos We Care unterstützen wir seit letztem Jahr auch Kerry und die Mädels von Kos Kindness. Für viele ist die Insel ein tolles Urlaubsziel mit schönen Stränden, gastfreundlichen Einheimischen und leckeren Tavernen, aber Kos hat auch seine Schattenseiten. Was ist Kos Kindness? Kos Kindness entstand aus der wirtschaftlichen Krise, die Griechenland vor ca. 10 Jahren traf. Viele Familien waren von der Wirtschaftskrise betroffen. Viele der Einheimischen wurden arbeitslos, auf dem Festland wurden die Kinder in Waisenhäuser gegeben, da die Eltern sie nicht mehr ernähren konnten. Kerry, selbst Mutter, war über die Situation sehr geschockt und suchte Mitstreiter, um Familien in der Finanzkrise zu unterstützen. Die Geburtsstunde von Kos Kindness. Mithilfe des Priesters und der Kirche spendeten sie an Weihnachten Essen und Geschenke an die Kinder. In den letzten Jahren hat sich die Situation auf Kos verbessert, Care Pakete zu Weihnachten nur noch in Ausnahme Situationen notwendig, meist nur noch nach Schicksalsschlägen, wie eine schwere Krankheit der Eltern oder Kinder, …

Hotel Zimmer

Nachhaltige Hotels auf Kos

Ganz nach dem Motto Kos We Care und der Nachhaltigkeit auf  Kos habe ich mich mal in die Recherche begeben und bei großen Reiseveranstalter versucht, nachhaltige Hotels auf der Insel zu finden. Fazit: Es gibt sie! Nicht viele, aber immerhin 🙂 Ich habe die Webseiten der großen Veranstalter mal untersucht und geguckt, was ich da so im Bereich Nachhaltigkeit finde. Auf allen Webseiten der Reiseveranstalter wird Nachhaltigkeit thematisiert, außer bei alltours. Aber dazu später mehr. Hier meine Erfahrungen: Bei Thomas Cook konnte ich im Internet auf Kos keine Hotels finden und habe nachgefragt.  Die sympathische und professionelle Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Liebe Anja, Das Casa Cook auf Kos ist zwar bereits Mitglied bei Travelife, hatte aber noch keinen Audit-Termin. Somit trägt es das Logo noch nicht. Unser SENTIDO Carda Beach hat eine Travelife-Zertifizierung und ist somit mit dem grünen Blatt gekennzeichnet. Für 2020 stehen weitere unserer Hotels auf der Audit-Liste, darunter ein Cook’s Club, zwei smartline, ein Sunprime und ein Sunwing. Und folgendes Statement haben wir zur Nachhaltigkeitszertifizierung bzw. -kennzeichnung von unserer …

Nachaltigkeit auf Kos

Tipps zur Nachhaltigkeit im Urlaub auf Kos

Alles spricht von Nachhaltigkeit, aber was ist damit gemeint, und wie kann ich meinen Urlaub nachhaltig verbringen ?? In der Umweltdatenbank wird der Begriff nachhaltiger Tourismus wie folgt definiert: „Als nachhaltig wird Tourismus dann angesehen, wenn er einen Umgang mit allen Ressourcen in einer Art und Weise ermöglicht, dass ökonomische, soziale und ästhetische Bedürfnisse erfüllt werden können. Gleichzeitig soll die kulturelle Integrität, essenzielle ökologische Vorgänge und die Biodiversität erhalten bleiben.“ Generell ist es auch im Alltag sehr schwierig sich immer nachhaltig zu verhalten, aber schon kleine Dinge können hilfreich sein, ohne dass die Qualität des Urlaubs darunter leidet. Nachhaltigkeit auf Kos   Kos ist bereits ein nachhaltiges Urlaubsziel, zumindest was die Strände betrifft. Viele der Strände sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet und er haben die internationale Auszeichnung für Nachhaltigkeit erhalten. Die Strände werden in regelmäßigen Abständen auf die Qualität des Wassers und auf Umweltmanagement kontrolliert. Folgende Strände wurden 2018  ausgezeichnet: Gourniatis/Lakitira Resort & Village Troulos/Neptune Hotels Akro Chelonas/Robinson Club Daidalos Pefkokefali-Agios Fokas/Oceanis Lambi/Blue Lagoon Marmari/Caravia Beach Vouno/Mitsis Hotels Bamialiki/Astir Odysseus   Hier 10 Tipps …

Holzfahrräder Coco Mat, Nachhaltigkeit

Coco-Mat Fahrräder auf Kos

Da beschäftigt man sich mit Nachhaltigkeit auf der Insel Kos und stellt fest: Es werden immer mehr, die sich damit beschäftigen und versuchen sich von der Menge abzuheben. Souvenir Geschäfte haben wir wirklich genug 😉 Ganz neu auf der Insel und ein Projekt ganz in meinem Sinne: Es gibt  nun Coco-Mat Fahrräder. Direkt im Herzen von Kos Stadt, in einer kleinen Seitenstraße der Canari Straße findet man seit ein paar Tagen die Coco- Mat Holzfahrräder.  Ein kleines aber feines Business  der Besitzerin Marina.   Marina ist ursprünglich von Kos, hat aber lange Zeit in Athen gelebt und sich mit den Holzfahrrädern einen Traum erfüllt. Was sind Coco-Mat Fahrräder? Fahrräder komplett aus Holz hergestellt! Hier auf Kos werden sie in  drei verschiedenen Varianten angeboten: mit 2 -Gang Schaltung mit 7- Gang Schaltung als E-bike. Zur Herstellung von fünfzig Fahrräder wird nur ein Baum gebraucht. Die verbrauchten Ressourcen allerdings auch wieder hergestellt. “Die Umwelt ist für uns eine alltägliche Quelle der Inspiration und das ohne Ausnahme. Wir lieben und respektieren die Natur. Mit jeden 100 gefahrenen Kilometer, …

KOS WE CARE – the campaign

Whoever follows my blog will know that not everything on Kos is great. Especially, when it comes to environmental and animal welfare. For me personally, this is a very important issue, since it accompanies my everyday life and I ask myself daily, why these problems are not under control, despite the small size of the island. The main source of income on Kos is tourism,  through the social media,  the Government Authorities on Kos should also be aware that many tourists are disturbed by the garbage and lack of respect for animals. But the improvements are minuscule and the majority from private persons. Maybe the presence in the media is not enough? Not for long! 😉 Together we can reach further than each of us can alone. This theory has proved itself with the fundraising  for our animal welfare associations in winter.  With your support we have achieved so much. A big thank you all at this point. I think with this campaign, we can achieve much more: Under the hashtag and motto “Kos We …

KOS WE CARE – die Kampagne

Kos We Care, was ist das? Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass nicht alles auf Kos super ist. Besonders, wenn es um den Umwelt-  und Tierschutz geht. Für mich ein persönlich sehr wichtiges Kriterium, da es meinen Alltag begleitet und ich mich täglich frage, wieso die Missstände trotz der geringen Größe, nicht in Griff zu bekommen sind. Die Haupteinnahmequelle auf Kos ist der Tourismus,- durch die sozialen Medien müsste es auch den Verantwortlichen auf der Insel bekannt und bewusst sein, dass sich viele der Urlaubsgäste an dem Müll und mangelndem Respekt gegenüber Tiere stören. Ändern tut sich wenig und wenn doch, dann hauptsächlich nur durch sehr hohes Engagement von Privatpersonen. Vielleicht ist die Präsenz in den Medien noch nicht genug? Nicht mehr lange! 😉 Gemeinsam erreicht man allerdings mehr als Einzelkämpfer. Diese Theorie hat sich ja mit der Spendenaktion für unsere Tierschutzvereine im Winter bewahrheitet. Mit eurer Unterstützung haben wir soviel bewirkt. 😍Nochmals ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle. Ich denke mit dieser Kampagne können wir noch viel mehr erreichen: Unter dem Hashtag und Motto …