Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tradition

Ag.Pavlos-Kirche-von- innen

Ostern auf Kos

Das griechisch- orthodoxe Ostern ist weltbekannt und das meist gefeierte Fest in Griechenland. Über die Fastenzeit, die am Kathera Deftera beginnt und einige dazugehörende Rezepte habe ich ja schon in Artikeln veröffentlicht. Das orthodoxe Osterfest fällt selten mit dem europäischen Ostern zusammen, was daran liegt, dass die orthodoxe Kirche dem Julianischen Kalender, die katholische und evangelische dem Gregorianischen Kalender folgt. Allerdings steht fest: Das griechische Ostern findet immer am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond statt.  Das Osterfest beginnt in der griechischen Kirche in der Karwoche, in griechisch die “Megali Evdoma”, die “Große Woche”: Täglich gibt es abends Gottesdienste: Am Mittwoch bekommen die Besucher der Kirche nach dem Gottesdienst einen Wattebausch, der zuerst in Öl eingetaucht wird, anschließend wird damit die Stirn und die Hände bekreuzigt. Ein bedeutender Tag ist der Gründonnerstag, wo traditionell die Ostereier rot gefärbt werden, als Symbol für das Blut von Jesus. In der Kirche werden die zwölf Evangelien vorgelesen, nach dem sechsten gehen die Lichter in der Kirche aus, und bei Kerzenlicht hört man die Kirchenglocken, die das Hämmern der Kreuzigung …