Über mich

Last Updated on Dezember 13, 2020 by Anja

Wer bloggt hier?

Aufgewachsen in einem Kaff im „Schwobaländle“ zog es mich nach meiner Ausbildung im Alter von 20 Jahren ins Ausland. Meine 1. Station war als „Au pair“ in Kalifornien, von da aus dann in die Karibik für einige Jahre, Work & Travel in Neuseeland, bevor ich dann 1993 das erste Mal als Reiseleiterin auf der Insel Kos “strandete”. Es folgten noch 5 Jahre als Reiseleiterin in anderen Urlaubsdestinationen, bevor ich mich entschied wieder nach Kos zurückzugehen, um langfristig hier zu bleiben.
Oft werde ich gefragt, warum denn gerade Kos? So richtig kann ich das gar nicht beantworten. Ich fand die Griechen sind ein sehr nettes Völklein und fühlte mich einfach auf der kleinen Insel sehr wohl, alles ist überschaubar, und trotzdem hatte ich nicht das Gefühl, dass es mir zu “eng” wurde.

Family

Seit meiner Auswanderung sind nun doch einige Jahre vergangen, inzwischen habe ich zwei Töchter im Alter von 17 und 20 Jahren, die hier aufwachsen, jedoch die Sommerferien bei Ihren Großeltern in Schwaben verbringen, und somit mehrere Sprachen sprechen: Griechisch, Deutsch, Schwäbisch, Englisch und noch a bissle Französisch. Da kann man schon mal durcheinanderkommen und besonders meine jüngere Tochter tendiert zu eigenen und witzigen Wortkreationen. Meine große Tochter Melina hat in Deutschland ihr Abitur abgelegt, war nun ein Jahr in Kanada und kam im September 2020 zurück. Nächstes Jahr soll nun das Studium in Deutschland beginnen. Emily macht ihr griechisches Abitur auf Kos im Frühjahr 2021.

Neben meinen Töchtern gehört auch noch eine große Anzahl an Haustieren dazu 😉

Beruflicher Werdegang

Als Destinationsmanager eines großen Reiseveranstalters konnte ich in den letzten Jahren vielerlei Kontakte knüpfen und ein bedeutendes soziales Netzwerk aufbauen.
Ich kenne die Insel recht gut (auch kein Kunstwerk bei 50 km Gesamtlänge) 🙂
Fast alle Hotels, und die ansässigen Ziegen und Kühen namentlich – und möchte Euch die Insel etwas näherbringen. Ich finde es sehr schade wie sich der Tourismus weltweit die letzten Jahre mit dem „all-inclusive Konzept“ entwickelt hat.

Seit 2016 bin ich nicht für einen Reiseveranstalter tätig, sondern arbeite als PR Managerin für eine kleine Hotelkette.

In den Jahren auf der Insel und meinem zunehmenden Alter wurde das Thema Nachhaltigkeit, Umwelt- und Tierschutz immer wichtiger und somit entstand die Kampagne Kos We Care, die immer bekannter wird. Das Projekt umfasst Spendenaktionen für bedürftige Schulkinder, unsere lokalen Tierschutzvereine und regelmäßige Clean Ups von Stränden und Straßen mit großer Unterstützung von Hotels, Einheimischen und Touristen. Internationales und nationales Fernsehen und Presse haben schon über unsere Aktionen berichtet.

Viele der Urlaubsgäste verbringen ihren Urlaub ausschließlich im Hotel. Eine Tatsache die natürlich auch der wirtschaftlichen Situation in den Urlaubszielen (nicht nur in Griechenland) nicht zugute kommt.
Ich hoffe, ich kann die Insel durch das/den Blog 😉 etwas lebendiger erscheinen lassen. Die Tipps sind nützlich, hilfreich oder zumindest amüsant. Toll wäre es, wenn ihr Lust auf die Insel bekommt und mehr erleben möchtet als die Hoteleinrichtungen.

Meine Restaurants und Hotelempfehlungen sind übrigens subjektiv, alle meine Tipps berufen sich auf eigene Erfahrungen, und sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack oder Meinung 😉

Viel Spaß beim Lesen.

Eure Anja