Ausflüge, Besondere Menschen

Erikas Reiterhof- Erikas Horsefarm in Marmari

reiten am Strand in Sonnenuntergang

Schon wieder ein Ausflug, der eigentlich  schon letztes Jahr mit Töchterchen auf dem Programm stand. Nachdem ich aber am Wochenende arbeite, das Töchterchen seit dem Erdbeben nachmittags Schule hat, haben wir es irgendwie nicht geschafft zu Erika zum Reiten zu gehen.
Es gibt einige Reitmöglichkeiten auf der Insel:
Begeistert war ich von keiner:
Bei der einen habe ich mich vor langer, langer Zeit zum Reitunterricht angemeldet, im Voraus Hunderte von Euro bezahlt, aber keine einzige Unterrichtsstunde genommen. Kurz danach habe ich die Nachricht bekommen, dass ich schwanger bin.
Darauf habe ich die tolle Reitschule gebeten mir bitte das Geld zurückzuzahlen, – oder zumindest einen Teil. Leider wurde ich abgebürstet mit der Aussage, dass ich ja nach der Schwangerschaft zum Reiten kommen kann. Auch eine Übertragung der Stunden auf meine Freundin ging nicht. Überflüssig zu erwähnen, dass es natürlich keinen Vertrag oder Ähnliches gab.
Seitdem haben die Herrschaften bei mir verschissen.

Die andere Reitschule bezeichnete mich als “altes Fischweib” als ich mich weigerte, als Reiseleiter Werbung für  ihn und die abgemagerten Pferde zu machen. Zwar auch schon ewig her, aber der Zustand der Pferde, noch das Benehmen des Besitzers hat sich geändert – und ich auch nicht meine Meinung. 😉

Erikas Horsefarm gibt es schon seit 10 Jahren auf der Insel, aber der Beginn war unter ganz anderen Voraussetzungen:
Erika kommt ursprünglich aus Kefalos und ist ausgebildete therapeutische Reitlehrerin. Sie gab dementsprechend Reitstunden für Einheimische und Touristen.
Ihr gutes Händchen als auch die sehr ansprechende Art von Erika sprach sich recht schnell herum.
Jedes Jahr wurde das Areal größer und bekannter. Inzwischen hat Erika 30 Reitpferde und zusätzlich noch einiges an anderen Tieren wie Hunde, Katzen, Mini Ponys, Rehe, Ziegen, Schafe,  Enten, Hühner, Pfaue (Ich hoffe ich habe alles aufgezählt ..)

Alles sehr liebevoll integriert in ein schönes Café, mit vielen Holzelementen. Das gibt dem ganzen so einen griechischen, rustikalen Western Charme  😉

Erika ist sehr sympatisch und herzlich.  Sie kümmert sich liebevoll um ihre Gäste als auch ihre Tiere und man findet sie entweder im Café oder bei den Tieren.  Erika ist sich nicht zu schade, selbst die Hinterlassenschaften in den Ställen und Gehegen zu säubern.  Die offene Art und Liebe zu Menschen und Tiere ist mit Sicherheit auch ausschlaggebend, dass Erika so beliebt ist, auf der Insel  als auch bei den Touristen.

Und natürlich ist es für die Kleinsten schon ein Highlight, dort die verschiedenen Tiere zu bestaunen.

Dementsprechend ist das Areal besonders am Wochenende mit griechischen Familien besucht.

So nun aber zum Reit Ausflug:

Ab einem gewissen Alter macht man sich ja Gedanken, wie und ob man überhaupt auf das Pferd aufsteigen kann 😉
Aber keine Sorge es gibt ein Höckerchen, sodass auch ich recht elegant aufsteigen konnte, ohne das Pferd in Seitenlage zu bringen.  😉
Der Ritt dauerte ca. 1 1/2 Stunden und ging von der Farm zum Strand, wo wir gemütlich im Schritt entlang ritten, direkt in den Sonnenuntergang.
An Romantik und Entspannung kaum zu überbieten.
Ritt am Strand in Sonnenuntergang

Mein Pferd, Sonja, ließ sich weder durch Hundegebell, Autos oder sonstigem aus der Ruhe bringen. Nur das Gras am Wegesrand machte ihr Appetit. 😉
Natürlich kennen die Pferde ihre Ausflugsstrecken, ( kennt mein Hund  ja auch auf der Hunde Runde). Allerdings ist es ja oft bei so Schulpferden so, dass sie durch den Wechsel an Reitern recht stumpf sind und auf nix mehr reagieren.  Sonja allerdings ließ sich sehr einfach von mir dirigieren. Ich konnte sie, ohne zu reißen von rechts nach links und umgekehrt lenken, und sie auch vom Gras essen abhalten.  Also, wenn ich wollte, – ich ließ sie hin und wieder auch essen.
Wenn vor mir die Schokolade steht, – kann ich mich auch nicht zügeln 😉

Auch das Töchterchen saß sattelfest auf ihrer Bella und war sehr begeistert.
Holly, die uns auf dem Ausflug begleitete, eine sehr nette Engländerin, die schon mehrere Jahre bei Erika arbeitet und sich liebevoll um die Gruppe kümmerte.
Wir waren übrigens sieben Personen. Also eine übersichtliche Anfänger Gruppe und ausschließlich im Schritt Tempo unterwegs. Absolut verantwortungsbewusst gegenüber Mensch und Pferd. Ich habe es schon öfter bei Ausritten erlebt, dass dann galoppiert wurde, der Reiter sich kaum im Sattel halten konnte, und ohne Kontrolle auf dem Rücken des armen Pferdes auf und ab plumpsen.

In der Sommersaison gibt es dreimal täglich Ausritte. Und die Gruppen werden in Anfänger und Fortgeschrittene aufgeteilt. Beim Ausritt mit den Fortgeschrittenen ist es man dann  auch etwas flotter unterwegs. 🙂 Für die Kinder gibt es Reiten auf der Koppel .
Erikas Horsefarm findet ihr auf der Parallelstraße zur Hauptstraße in Marmari. Ist auch ausgeschildert. Erika hat aber von jedem Hotel einen kostenlosen Abholservice.

Preise für die Ausritte variieren zwischen 30 € und 40 €
Reservierungen via Email, facebook oder per
Telefon unter +30 6945 935 137 oder +30 22420 68681

Grüßt mir Sonja 😉 Und natürlich Erika und Holly!