Essen & Trinken

Dolphin Bay – (fast noch) ein Geheimtipp

Holtzschild mit Strandangabe

Mastihari ist ja mein persönlicher Lieblingsort, für mich der Küstenort mit am meisten Flair.
Aber Dolphin Bay gehört eigentlich zu gar keinem Ort, sondern liegt in der Einöde mitten in der Pampa.

Eigentlich nicht schwer zu finden, wenn man weiß wo es ist:

https://goo.gl/maps/YqV8CBh223x

Idyllischer geht es fast nicht mehr, und eigentlich war das Dolphin Bay so wie es heute ist gar nicht geplant:

In den Achtziger hat Dimitris das Land gekauft, um darauf ein kleines chices Hotel zu bauen.
Leider hat ihm die griechische Bürokratie einen Strich durch die Rechnung gemacht und ihm aus unerfindlichen Gründen keine Baugenehmigung erteilt.
Frustriert eröffnete er eine Bar, die er aber nach ein paar Jahren wieder aufgab. Viele Jahre verbrachte Dimitris dann in Thessalonki bevor er 2012 wieder nach Kos zurückkehrte.

Das Dolphin Bay war in desolatem Zustand, die Einrichtungen mutwillig zerstört oder nicht mehr vorhanden. Selbst die Toiletten gab es nicht mehr.
Trotzdem wagte er mit seinem Bruder einen Neustart.
Mit viel Arbeit und wenig finanziellen Mitteln wurde die Taverne 2014 neu eröffnet.

Abgesehen von der Lage der Taverne sind die Brüder Dimitris und Christos erwähnenswert:
Zwei richtige Unikate- wenn ihr dort seid, werdet ihr verstehen was ich meine 😉
Sie sind beide sehr herzlich und man könnte sich keine anderen Besitzer in der “gechillten” Atmosphäre vorstellen.

Wenn gerade viel los ist, darf man gerne selbst auf dem Bestellblock notieren was man essen möchte. Der Garten mit frischem Gemüse liegt direkt neben der Taverne und somit
wurde mir “meine” frisch geerntente Zucchini oft genug noch kurz vorgestellt, bevor sie auf dem Grill landete.

Klaus Boetig schreibt im Dumont Reiseführer zum Dolphin Bay, dass es dort den besten Mojito auf der Insel gibt.
Was soll ich sagen er hat recht 😉  -Auch der Mojito wird mit gartenfrischer Minze und Zitronen zubereitet.

Hierzu auch noch eine kleine Anekdote:
Bei meinem letzten Besuch überhörte ich wie Dimitri einer englischen Dame erklärte, dass die Deutschen sagen, dass dieser Mojito der beste der Insel sei.

mojito im dolphin bay in Kos

 

 

 

 

 

 

 

Er wüsste auch nicht warum die das sagen 😉  Ich hatte keine Möglichkeit mehr ihm mitzuteilen, dass er im deutschen Reiseführer steht.  So wundert er sich wahrscheinlich weiterhin, warum die Deutschen immer Mojito bei ihm trinken 😉 Dieses Jahr gibt es noch eine Beach Bar dazu: Da der Kellner- auch ein Unikat 😉

neue beach bar vom dolphin bay Die Sonnenuntergänge im Dolphin traumhaft, aber auch tagsüber an Idylle nicht zu übertreffen.

sonnenuntergang im dolphin bay in Mastihari

Für mich mit gehört Palio Pyli und Dolphin Bay zu den schönsten Plätzchen der Insel um ein paar schöne Stündchen Ruhe und Beschaulichkeit zu genießen.