letzter Artikel, Orte & Strände

Das Örtchen Mastichari, charmant und ursprünglich

Blauer Fensterladen von Ira und Pia

Last Updated on November 20, 2022 by Anja

Das Örtchen Mastichari liegt an der Nordküste und ist, wie ich finde, der charmanteste Ort an der Küste. Die Strandpromenade hat inzwischen einen Touch von Sylt: Extreme dicke Auflagen der Sonnenliegen, Bars mit leckeren Cocktails und Tavernen in direkter Strandlage locken die Besucher. Der Strand ist flach abfallend, dadurch das Wasser sehr warm, allerdings gibt es hin und wieder einiges an Seegras.

Strand in Mastichari

Hier kann man entspannt den Sonnenuntergang genießen, einiges ruhiger und romantischer als in Zia, dem Hotspot für den Sunset.

Der kleine Hafen besticht mit Ursprünglichkeit, wer hier Trubel und Ausflugsboote sucht, sucht vergeblich. Trotzdem ist der Ort ein wichtiger Verkehrsknoten, denn fast stündlich verkehren hier kleine Autofähren und Schiffe auf die Nachbarinsel Kalymnos. Die Nachbarinsel in ca. 1 Stunde Entfernung ist sehr beliebt bei Touristen, die das traditionelle und authentische Inselleben lieben, und ein sehr bekanntes Klettermekka in Europa.

Hafen von Mastichari
Massentourismus ist auf Kalymnos wie auch auf der Nachbarinsel Nissyros ein Fremdwort.

So sieht man eigentlich immer am Hafen Menschen mit Gepäck, die auf das Schiff warten, das sie zu ihrer Urlaubsdestination bringt. Kalymnos hat nämlich keinen internationalen Flughafen, so muss man über Kos anreisen.

Direkt am Hafen findet ihr auch die Taverne Periklis, ein alt eingesessenes Fischrestaurant und köstlichen griechischen Vorspeisen. Dieses Jahr auch mit Panoramablick auf der neuen Dachterrasse.

Wenn Ihr an der Strandpromenade bis zum Ortsende von Mastichari geht, findet Ihr einen weiteren Hotspot des Ortes:

Die Aplo Bar:

Tagsüber der perfekte Platz, um den Kitern und Surfern zuzuschauen, abends ideal für den Sonnenuntergang und zum Chillen.

 

 

Seid Ihr begeisterte Kiter? Unterhalb vom Aplo gibt es die Station von Joe und Stefan, die euch bei Windstille, schnell wie die Feuerwehr zu den windigen Spots der Insel bringen.

 

Pia & Ira

Ein Zwischenstopp bei Pia & Ira in Mastichari zum Pflichtprogramm. Seit 1994 gibt es den kleinen Laden schon, Schmuck und Deko Artikel warten dort auf neue Besitzer. Besonders beliebt sind die Holzkatzen, die den Laden schon weit über Kos hinaus bekannt machten.

Pia und Ira Geschäft von innen

 

Meistens ist Pia im Shop, viele ihrer Kunden kennt sie über Jahrzehnte hinweg. Sie ist immer zu einem Pläuschchen aufgelegt, auch wenn sie beschäftigt ist, ihre Regale und den „Katzenteller“ wieder auffüllt.

Ein Teller voller Holzkatzen in verschieden Farben

Früher gab es Pia & Ira in zwei Geschäften, jetzt nur noch auf der Straße die direkt zum Hafen führt.

Pia & Ira sind auch sehr im Tierschutz engagiert. Der Betrag vom Verkauf von ausgewählten Postkarten wird in Katzenfutter investiert ❤️

Schon allein ihr Engagement über die vielen Jahre macht die beiden Ladys so sympathisch.
Vielleicht werdet Ihr auch bald stolze Besitzer der beliebten Holzkatzen?

Nicht direkt im Ort, sondern außerhalb befinden sich einige große Hotels, die berühmte Tam Tam Bar und noch eine weitere tolle Kite Station, die von Pepe & Silvana betrieben wird (auch dort wird Deutsch gesprochen).

Mehr über Kos und die Nachbarinseln findet ihr in meinem Reiseführer* vom Dumont Verlag.

Hier geht es zur Entstehungsgeschichte meines Reiseführers

Hier findet Ihr Infos über Kefalos, Antimachia, Kos Stadt und Kardamena.

*Affiliate-Link