Naturpark in Zia

Zia, das höchstgelegene Bergdorf auf Kos, habe ich schon öfters in meinen Blogartikeln erwähnt.
Allerdings ist der Ort oft überlaufen und man findet weder Romantik, noch Ursprünglichkeit.
Um den Trubel etwas zu entkommen, lohnt sich ein Besuch in dem kleinen Natur Park in Zia.

Plan des Parks

 

 

 

 

 

 

 

Die Anlage ist im Privatbesitz und wurde erst vor ein paar Jahren liebevoll mit viel Naturmaterial gestaltet.

Wer meinen Blog schon etwas verfolgt hat, weiß, dass ich sehr tierlieb bin  und generell Zoos nicht befürworte, –  der Naturpark  in Zia beherbergt jedoch nur lokale Tiere:
Hühner, Schildkröten, Igel, Hasen, Pfaue – eigentlich alles, was auf der Insel heimisch ist.

Bäume und Kräuter sind im Natur Park beschildert und somit lernt man auch noch etwas über die griechische Flora und Fauna.

In der Snackbar werden lokale Kräutertees angeboten, und die Aussicht ist genial.
Es gibt fast keinen schöneren Platz auf der Insel:
Perfekt, um unter den Bäumen in den bequemen Hängematten zu chillen 🙂 Töchterchen fand es klasse 😉

Der Esel jedoch hat meiner Ansicht nach, etwas zu wenig Platz. Ausserdem hat er eine Hautkrankheit. (ob die behandelt wurde/wird kann ich leider nicht beurteilen)

esel

 

 

 

 

 

 

 

Auch waren die Auskünfte der Familie recht spärlich. Konkrete Fragen wurden nur kurz und knackig beantwortet.
Sie haben mir allerdings verraten, dass die Tiere im Winter auf einem Bauernhof gebracht werden.
Trotzdem ein schöner Ausflug.  Der Natur Park liegt nur einige Meter hinter Zia und nach der   der Taverne Olympia 2.
Täglich von 09.30 – bis 1/2 Stunde nach Sonnenuntergang geöffnet. Eintritt 3 €, Kinder 1, 50 €.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Hallo Rebecca, <
    das freut mich, dass dir der Park gefallen hat. 🙂 Viel Spaß beim Stöbern im Blog und natürlich einen tollen Urlaub auf der Insel 🙂

  2. Hallo,
    Vielen Dank für diesen Bericht. Wir kennen den Naturpark bereits.
    Vor 2 Jahren bei unserem ersten Besuch auf der Insel entdeckten wir ihn während der Inselrundfahrt. Leider hatten wir durch einen relativ kurzen Stopp in Zia keine Zeit ihn zu besichtigen. Im letzten Jahr waren wir dann dann wieder auf Kos und sind mit dem Mietwagen nochmal hingefahren. Ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Der Park ist nicht überlaufen und sehr liebevoll und informativ gestaltet. Die Aussicht vom höchsten Punkt des Parks ist der Hammer😊
    Wir haben das Ganze noch mit einem Mittagesen in der Taverne Oromedon und einem Bescuch des Pfauenwaldes verbunden, für uns war das ein perfekter Urlaubstag.
    Für den diesjährigen Urlaub stöbere ich nun in Deinem Blog ein bisschen.
    Viele Grüße, Rebecca

  3. Hallo Ninou,
    wie Italien?? Kos ist viel schöööööner 😉
    Ja, der Esel ist nicht nur hübsch, sondern auch sehr zahm und liebt es gestreichelt zu werden.
    Sende dir ganz viel Sonne und Hitze zurück 🙂

  4. Ay, der süße Esel. (Ich liebe Esel.) Wir waren damals nicht drin, aber ich wusste, dass der so schön ist wie du ihn hier präsentierst. Nun haben wir noch immer nicht gebucht, es wird aber eventuell auch ein italienisches Ziel. Mal seeeeeehn. Liebste Grüße gen grünes Kos aus Potsdam

  5. Hallo Sabina,
    sehr groß ist der Park nicht, allerdings am Hang gelegen, also man muss etwas bergauf laufen, aber ich denke das packst Du 😉
    Ganz liebe Grüße
    Anja

  6. Hallo Anja.Ich war sch X mal in Zia,habe jedoch von einem Tierpark nichts gewusst.Wie gross ist denn das Gelände?Ich bin (leider) etwas gehbehindert und könnte einen grossen Park nicht ablaufen.
    Gsaanz lieben Gruss und ich seh dich sicher im September o.Oktober.